Neuer Teaser zu “Star Wars: Die letzten Jedi”: Auf welcher Seite steht Rey?

Mit "Star Wars: Die letzten Jedi" startet bald das vorletzte Kapitel der großen Saga um Luke Skywalker, die Jedi, Sith und Co. in die Kinos. Fragten wir uns eine lange Zeit, wann endlich der erste offizielle Trailer erscheint, folgen nun im Wochentakt neue Teaser. Auch der nun erschienene enthält hauptsächlich Szenen, die wir bereits kennen. Das wenige neue Material ist aber umso spannender.

Wer vor dem Gang ins Kino möglichst wenig über "Star Wars: Die letzten Jedi" wissen möchte und auch jegliche Trailer und Teaser ausspart, der sollte hier besser nicht weiterlesen. Im Folgenden analysieren wir nämlich einen Ausschnitt des neuesten Teasers, der bereits einen Hinweis auf das Ende des Films und das Schicksal von Rey geben könnte.

"Etwas anderes"

Der Teaser zeigt Rey im Training mit Luke und der in die Jahre gekommene Jedi bittet seine Schülerin, sich zu konzentrieren und nach der Macht zu forschen. Die Szene erinnert an das einstige Training von Luke durch den Jedi-Meister Joda auf dem Sumpfplaneten Dagobah. Das, was Rey bei ihrem Versuch, der Macht näherzukommen, findet, unterscheidet sich aber wohl deutlich von dem, was ihr Lehrmeister damals entdeckte.

"Ich sehe Licht, Dunkelheit und ... etwas anderes". Nach diesem Ausspruch sehen wir Luke, der Rey bittet, zu widerstehen, nur um die Aufforderung wenig später schreiend zu wiederholen. Ob die Schülerin droht, diesem Etwas zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht zu verfallen, oder ob vielleicht doch die dunkle Seite sie übermannte, wird nicht klar.

Dass Rey überhaupt etwas Drittes spürt, könnte aber ein Hinweis darauf sein, dass Rey sich zum Ende von "Star Wars: Die letzten Jedi" zu einem "Grauen Jedi" entwickelt, der weder ganz der hellen noch der dunklen Seite angehört. Die ausgestreckten Hände von Surpreme Leader Snoke und Kylo Ren könnten hingegen darauf hinweisen, dass neben Luke auch Anhänger der dunklen Seite der Macht versuchen, das junge Talent ganz für ihre Sache zu gewinnen. Habt Ihr vielleicht noch eine andere Theorie? Wer es bis zum Kinostart am 14. Dezember überhaupt nicht mehr aushält, dem können wir übrigens unsere Übersicht der besten Star Wars Gadgets empfehlen.