Neues Motorola Moto E mit LTE ab sofort für 129 Euro

Supergeil !15
Das Moto E hat einen Nachfolger
Das Moto E hat einen Nachfolger(© 2015 CURVED)

Ohne große Vorankündigung hat Motorola die zweite Generation seines guten und im Vorjahr sehr erfolgreichen Einsteiger-Smartphones Moto E für Deutschland offiziell gemacht: Ab sofort ist der  4,5 Zoller mit LTE-Funkmodul hierzulande für erneut günstige 129 Euro erhältlich.

Ja, auch in der günstigen Einstiegsklasse um die 100 Euro wird der schnelle Datenübertragungsstandard LTE so langsam zur Pflicht: Das Motorola Moto E der zweiten Generation jedenfalls beherrscht nun auch 4G. Im Gegensatz zum Vorgänger wächst die Display-Diagonale auch um 0,2 Zoll auf 4,5 Zoll, der Screen löst aber weiterhin mit 540 x 960 Bildpunkten auf.

Das schlägt sich auch in den Geräteabmessungen nieder, denn mit 129,9 x 66,8 Millimetern ist das Moto E der zweiten Generation 2 Millimeter breiter und 5 Millimeter dicker als das alte Modell; Gewicht und Dicke bleiben mit 143 Gramm und 12,3 Millimetern (an der dicksten Stelle) annähernd gleich.

Etwas mehr Leistung bietet auch der Snapdragon 410-Prozessor, der zwar wie beim 2014 Moto E mit 1,2 GHz taktet, dafür nun aber auf vier Rechenkerne setzt und von einem GB RAM und einer Adreno 306-GPU unterstützt wird. Der interne Speicher verdoppelt sich auf 8 GB und ist per micro-SD-Karten um bis zu 32 GB erweiterbar.

Einen ebenfalls erfreulichen Sprung macht die Software des diesjährigen Moto E, das hat nämlich bereits Android 5.0.2 vorinstalliert. Die Hauptkamera auf dem Rücken stagniert bei 5 MP, dafür punktet das Moto E vorne nun mit einer VGA-Selfie-Knipse. Auch der fest verbaute Akku wächst um satte 400 mAh auf insgesamt 2390 mAh.

Besonderer Clou des Moto E 2015: Statt zum Einlegen der SIM- und micro-SD die komplette Rückseite abnehmen zu müssen, wird beim neuen Modell lediglich der rückseitige Rahmen entfernt, um darunter dann an die entsprechenden Einschübe zu gelangen. Dieses Konzept erlaubt es dem Nutzer gleichzeitig, seine Gerät bei Bedarf mit verschiedenfarbigen Akzentbändern zu individualisieren.

Ab morgen soll das neue Moto E in Deutschland zum Preis von 129 Euro entweder direkt über Motorolas Online-Shop oder im Online- und Fachhandel erhältlich sein. Unser Testgerät ist bereits eingetroffen, einen ersten Hands-On-Eindruck werden wir Euch morgen im Video liefern.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien1
Supergeil !6Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?