Neues Motorola Moto G für 2015: Pressebilder geleakt

Her damit !9
Das Design bleibt beim Motorola Moto G 2015 offenbar gleich – vom auffälligen Oval auf der Rückseite abgesehen
Das Design bleibt beim Motorola Moto G 2015 offenbar gleich – vom auffälligen Oval auf der Rückseite abgesehen(© 2015 technobuffalo)

Nachdem vor knapp über einer Woche ein erstes Hand-On-Video mit einem Motorola Moto G 2015 geleakt ist, sind nun anscheinend gerenderte Pressebilder im Netz aufgetaucht, wie 9to5Google berichtet. Die zeigen ein Smartphone mit demselben Design wie im zuvor erschienenen Filmchen – dafür in bester Qualität.

Der Release des Motorola Moto G in der 2015er Auflage scheint langsam aber sicher in greifbare Nähe zu rücken. Sollte das US-Unternehmen seinem Release-Rhythmus treu bleiben, würde der neue Mittelklasse-Allrounder bereits im Juli erscheinen. Statt einer offiziellen Ankündigung müssen Interessierte jedoch vorerst mit geleakten Pressebildern vorlieb nehmen.

Motorola Moto G 2015 mit leicht geändertem Design

Die zeigen weiterhin ein eher schlichtes Äußeres – Kamera, Blitz und die ikonische Vertiefung mit dem Motorola-Logo heben sich nun aber von der einheitlichen Rückenpartie ab und brechen die ansonsten uniforme Optik auf. Mehr als Äußerlichkeiten verrät der Leak aber nicht, mehr als Gerüchte zu den technischen Spezifikationen gibt es bislang nicht.

Mitte Mai listete ein indischer Händler das Gerät – allerdings nur für kurze Zeit, ehe es wieder aus dem Online-Angebot verschwunden war. Dazu hieß es, das Motorola Moto G 2015 besitze einen Snapdragon 610 mit vier Kernen à 1,7 GHz als Prozessor. Der Arbeitsspeicher soll sich auf 2 GB belaufen, der interne Speicher auf magere 8 GB. Die Darstellung von Inhalten erfolge auf einem 5-Zoll-Screen mit Full HD. Sollte der Release tatsächlich noch im Juli erfolgen, erfahren wir schon bald, ob diese Angaben stimmen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.