Motorola Moto G (2015) komplett geleakt und in Video vorgeführt

Die dritte Generation des Motorola Moto G steht offenbar kurz vor dem Release: Auf YouTube ist unlängst ein Video erschienen, in dem das Moto G von 2015 in Aktion zu sehen ist. Dazu wird auch die mutmaßliche Ausstattung des Smartphones mit dem Codenamen Osprey verraten.

Demnach wird die Neuauflage des Moto G als Antrieb den Snapdragon 410 von Qualcomm nutzen, dessen vier Kerne mit jeweils 1,4 GHz getaktet sind. Gegenüber dem im Moto G von 2014 und dem im später nachgereichten LTE-fähigen 4G-Ableger verbauten Snapdragon 400 ist dies ein leichtes Upgrade. Das neue Moto G 2015 unterstützt erfreulicherweise ebenfalls LTE, so dass wir nicht erst wieder auf eine aufgebohrte Variante warten müssen. Der Arbeitsspeicher des neuen Smartphones hat die Größe von 1 GB und ist damit ebenso groß wie der des Vorgänger-Modells. Das Gleiche gilt für den internen Speicherplatz, der 8 GB umfasst.

Android 5.1.1 und 5-Zoll-Display

Als Betriebssystem ist auf dem Motorola Moto G von 2015 Android 5.1.1 vorinstalliert. Verbessert wurden auch die Kamera-Eigenschaften: So soll die Hauptkamera auf der Rückseite mit 13 MP auflösen, während die Frontkamera mit der Auflösung von 5 MP für Selfies geeignet ist. Dazu gibt es einen Dual-LED-Blitz. Zum Vergleich: Das Moto G von 2014 hat auf der Rückseite eine 8-MP-Kamera; die Frontkamera löst lediglich mit 2 MP auf.

Das Display des neuen Moto G misst in der Diagonale 4,97 Zoll, berichtet PhoneArena. Die Auflösung des Bildschirms soll bei 1280 x 720 Pixeln liegen. Bereits Mitte Mai 2015 war das Gerät auf der Seite eines indischen Online-Händlers aufgetaucht. Die dort gelisteten Spezifikationen hatten eine bessere Ausstattung vermuten lassen, so zum Beispiel einen 2 GB großen Arbeitsspeicher und ein 1080p-Display. Anfang Juni hatte es Gerüchte gegeben, dass das Smartphone bereits im Juli erscheinen könnte – das nun erschienene Video lässt dieses Release-Datum durchaus realistisch erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !19Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten8
Peinlich !5Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten16
Her damit !21Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.