Motorola Moto G (2015): Release des neuen Ablegers schon im Juli?

Her damit !65
Das Motorola Moto G (2015) könnte schon in wenigen Wochen erscheinen
Das Motorola Moto G (2015) könnte schon in wenigen Wochen erscheinen(© 2015 Motorola)

Lenovo-CEO kündigt neue Smartphones und Smartwatches für den Sommer 2015 an: Das Motorola Moto G (2015) könnte bereits im Juli auf den Markt gebracht werden, wenn Lenovo den Zehnmonatsrhythmus von Motorola fortsetzt.

"Wir haben viele neue Produkte mit der Moto-Marke in der Entwicklung", sagte Lenovo-CEO Yang Yuanqing in einem Interview mit dem Telegraph. "Deshalb werdet Ihr möglicherweise im Sommer sehen, wie wir äußerst spannende neue Produkte veröffentlichen, inklusive Smartphones und Uhren." Eines dieser Produkte könnte die Neuauflage des Moto G von 2014 sein.

Weiterführung der Moto-Marke

Dass es sich bei einem der Smartphones um das Moto G (2015) handelt, gilt laut Android Guys als wahrscheinlich. Der Vorgänger Moto G (2014) war genau zehn Monate nach dem ersten Moto G im September 2014 erschienen; sollte Lenovo diesen Rhythmus fortsetzen, würde das Gerät tatsächlich schon im Juli 2015 erscheinen.

Der Präsident der Mobile-Sparte von Lenovo, Liu Jun, betonte gegenüber dem Telegraph, dass beide Marken getrennt voneinander fortgeführt werden. Diese seien auf unterschiedlichen Märkten erfolgreich – wenn die Nachfrage bestünde, würde die jeweils andere Marke auch in anderen Ländern angeboten.

Erst vor Kurzem war das Moto G (2015) bei einem indischen Online-Händler für kurze Zeit gelistet. Demnach nutzt das Smartphone den Snapdragon 610 als Prozessor, dessen vier Kerne mit jeweils 1,7 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher soll 2 GB umfassen, während als interner Speicherplatz 8 GB zur Verfügung stehen. Das 5-Zoll-Display des Smartphones wird demnach in Full HD auflösen. Ein Kern-Feature des neuen Moto G ist die Unterstützung von 4G-LTE. Das aktuelle Moto G (2014) unterstützt den flotten Mobilfunkstandard nur in seiner aufgebohrten Variante, die Motorola selbst "Moto G mit 4G LTE (2. Gen.)" nennt und erst Anfang 2015 auf den Markt brachte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.