Motorola Moto G (2015): Release des neuen Ablegers schon im Juli?

Her damit !65
Das Motorola Moto G (2015) könnte schon in wenigen Wochen erscheinen
Das Motorola Moto G (2015) könnte schon in wenigen Wochen erscheinen(© 2015 Motorola)

Lenovo-CEO kündigt neue Smartphones und Smartwatches für den Sommer 2015 an: Das Motorola Moto G (2015) könnte bereits im Juli auf den Markt gebracht werden, wenn Lenovo den Zehnmonatsrhythmus von Motorola fortsetzt.

"Wir haben viele neue Produkte mit der Moto-Marke in der Entwicklung", sagte Lenovo-CEO Yang Yuanqing in einem Interview mit dem Telegraph. "Deshalb werdet Ihr möglicherweise im Sommer sehen, wie wir äußerst spannende neue Produkte veröffentlichen, inklusive Smartphones und Uhren." Eines dieser Produkte könnte die Neuauflage des Moto G von 2014 sein.

Weiterführung der Moto-Marke

Dass es sich bei einem der Smartphones um das Moto G (2015) handelt, gilt laut Android Guys als wahrscheinlich. Der Vorgänger Moto G (2014) war genau zehn Monate nach dem ersten Moto G im September 2014 erschienen; sollte Lenovo diesen Rhythmus fortsetzen, würde das Gerät tatsächlich schon im Juli 2015 erscheinen.

Der Präsident der Mobile-Sparte von Lenovo, Liu Jun, betonte gegenüber dem Telegraph, dass beide Marken getrennt voneinander fortgeführt werden. Diese seien auf unterschiedlichen Märkten erfolgreich – wenn die Nachfrage bestünde, würde die jeweils andere Marke auch in anderen Ländern angeboten.

Erst vor Kurzem war das Moto G (2015) bei einem indischen Online-Händler für kurze Zeit gelistet. Demnach nutzt das Smartphone den Snapdragon 610 als Prozessor, dessen vier Kerne mit jeweils 1,7 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher soll 2 GB umfassen, während als interner Speicherplatz 8 GB zur Verfügung stehen. Das 5-Zoll-Display des Smartphones wird demnach in Full HD auflösen. Ein Kern-Feature des neuen Moto G ist die Unterstützung von 4G-LTE. Das aktuelle Moto G (2014) unterstützt den flotten Mobilfunkstandard nur in seiner aufgebohrten Variante, die Motorola selbst "Moto G mit 4G LTE (2. Gen.)" nennt und erst Anfang 2015 auf den Markt brachte.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
Kaufen, ihr müsst: Das sind die besten Star-Wars-Gadgets
Boris Connemann
Die Jedi Challenge bietet auch echte Star-Wars-VR-Action.
Mehr Macht zum Fest: Wir haben euch die zehn witzigsten neuen Star-Wars-Gadgets herausgesucht.
Star Wars Jedi Chal­len­ges im Test: Licht­schwert-Kämpfe im Wohn­zim­mer
Jan Johannsen
Star Wars: Jedi Challenges – AR-Brille und Lichtschwert für die Ausbildung zum Jedi.
Auf den Spuren von Meister Yoda wandeln: Mit dem Test der "Star Wars Jedi Challenges" von Lenovo stimmen wir uns auf den Kinostart von Teil 8 ein.