Nexus 5: Nutzer berichten von schwerwiegenden Bugs im Juli-Update

Supergeil !26
Das Google Nexus 5 ist bereits im Oktober 2013 erschienen
Das Google Nexus 5 ist bereits im Oktober 2013 erschienen(© 2014 CURVED)

Software-Updates sollen zwar Dinge verbessern, doch besteht auch immer die Chance, dass durch sie neue Fehler ins System gelangen. Nexus 5-Besitzer machen diese Erfahrung gerade mit dem aktuellen Sicherheitsupdate von Google. Wie Android Police berichtet, klagen viele Nutzer, die den Patch installiert haben, über schwere Probleme mit dem Sound.

Wie den Nutzerberichten zu entnehmen ist, äußern sich die Probleme offenbar von Fall zu Fall sehr unterschiedlich. So heißt es beispielsweise in einigen Fällen, dass lediglich die Lautstärke während eines Telefonats nicht angepasst werden kann. Andere können die Lautstärke überhaupt nicht mehr auf Null reduzieren, egal welche App gestartet ist. In manchen Fällen ist die Lautstärke des Nexus 5 auch unveränderlich so gering eingestellt, dass der Nutzer fast nichts hören kann.

Hilfe ist unterwegs

Dank einiger Berichte im Feedback-Bereich der Webseite des Android Open Source Project ist Google aber bereits auf die Probleme mit dem Sicherheitsupdate von Juli für das Nexus 5 aufmerksam geworden. Laut Android Police hätten Google-Mitarbeiter Rückmeldung gegeben, dass bereits an einem Fix für den verantwortlichen Bug gearbeitet wird.

Während das neue und hoffentlich fehlerfreie Update auf sich warten lässt, haben betroffene Nutzer natürlich die Möglichkeit, eine ältere Version von Android 6.0.1 Marshmallow auf ihr Nexus 5 aufzuspielen und die Probleme so vorerst zu beheben. Allzu lange sollte es aber eigentlich nicht dauern, bis Google einen Fix zur Verfügung stellt.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.