Nexus 5X: Die wichtigsten Unterschiede zum Nexus 6P

Peinlich !9
Die Google-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P sollen beide noch im Herbst erhältlich sein
Die Google-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P sollen beide noch im Herbst erhältlich sein(© 2015 Google)

Die neuen Google-Smartphones Nexus 6P und Nexus 5X unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern auch in der Ausstattung. Während das Nexus 6P in vielerlei Hinsicht feinste Hardware enthält, muss man beim Nexus 5X hier und da ein paar Abstriche machen. Doch ein direkter Vergleich aller Features zeigt: Nicht in allen Punkten bietet das teurere Nexus 6P gegenüber dem Nexus 5X Vorteile.

Wer sich zwischen dem Nexus 5X und dem Nexus 6P entscheiden will, dem kommt es vielleicht nicht immer auf den schnellsten Chip und das größte Display an. Die genauen Unterschiede werden in der tabellarischen Gegenüberstellung von Android Police deutlich. Das Nexus 6P kann mit seinem AMOLED-Display in 5,7 Zoll Größe mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel wesentlich mehr Inhalte darstellen als das Nexus 5X mit seinem 5,2-Zoll LCD und 1080p. Doch wer ein kleines und leichtes Smartphone sucht, dürfte sich wohl eher für das Nexus 5X entscheiden. Allein vom Gewicht her dürfte das Nexus 5X in diesem Fall mit seinen 136 Gramm wesentlich attraktiver wirken, als das Nexus 6P mit einem Gewicht von 178 Gramm.

Nexus 6P mit mehr Rechenleistung

Sollte es Euch aber auf Leistung ankommen, seid Ihr beim Nexus 6P richtig: Der Snapdragon 810 im Gespann mit der Adreno 430-GPU und 3GB RAM bietet genügend Reserven für anspruchsvolle Apps. Auch wenn sich das Nexus 5X hier mit seinem Snapdragon 808 nicht verstecken muss, erreicht es vermutlich nicht die Leistung des aktuellen Spitzen-Prozessors von Qualcomm. Außerdem ist das Nexus 6P mit mehr Speicher erhältlich: Während es das Nexus 5X nur mit maximal 32 GB internem Speicher gibt, ist das Nexus 6P auch mit bis zu 128 GB erhältlich.

Wie lange der Akku mit einer Ladung durchhält, muss sich erst noch in einem Test zeigen. Doch schon im Vorfeld verspricht Google, dass der Akku des Nexus 6P innerhalb von 10 Minuten am Netz wieder genügend Strom speichert für 7 Stunden Smartphone-Nutzung. Das Nexus 5X soll hingegen bei gleicher Ladezeit nur 3,8 Stunden Laufzeit bieten. Bei den Kameras sollen beide Modelle mit annähernd gleich guter Hardware ausgestattet sein – und die dürfte für exzellente Fotos sorgen, wie ein erster Test zeigt. Nur die Frontkamera löst beim Nexus 6P mit 8MP etwas besser auf. Wer allerdings auf das Geld achtet, dem fällt die Entscheidung leicht: Während das Nexus 5X schon ab 479 Euro zu haben sein wird, muss man für das Nexus 6P mindestens 649 Euro investieren.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !8iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !39Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.