Nexus-Smartphones für 2016 basieren auf HTC 10 und nutzen Snapdragon 821

Her damit !52
Die Nachfolger des Nexus 5X und des Nexus 6P kommen offenbar wirklich von HTC
Die Nachfolger des Nexus 5X und des Nexus 6P kommen offenbar wirklich von HTC(© 2015 CURVED)

Es gab schon viele Gerüchte über eine Zusammenarbeit zwischen HTC und Google an den für 2016 erwarteten Nexus-Geräten. Nun heißt es Focus Taiwan zufolge aus Indien, dass die beiden Unternehmen wirklich einen Vertrag unterzeichnet hätten. Dazu soll es neue Informationen über die beiden Nexus-Smartphones geben, die HTC herstellen soll.

Konkrete Modellbezeichnungen zu den erwarteten Geräten von HTC gibt es leider immer noch nicht. Dem Bericht zufolge sollen die beiden Smartphones aber wie vermutet die Codenamen "Sailfish" und "Marlin" tragen. Dies passt ins Bild, denn auch die bisher erschienenen Smartphones und Tablets der Google Nexus-Reihe erhielten Namen von Fischen als Projekttitel.

Verbesserte Versionen des HTC 10?

HTCs Nexus-Smartphones für 2016 sollen beide auf dem aktuellen Spitzenmodell des taiwanischen Herstellers basieren – und sogar noch leistungsfähiger sein. Als Chipsatz wird demnach der Snapdragon 821 von Qualcomm erwartet, bei dem es sich um eine verbesserte Version des aktuellen High-End-Chips Snapdragon 820 handeln soll. Letzterer arbeitet nicht nur im HTC 10, sondern beispielsweise auch in den Premium-Smartphones LG G5 und Galaxy S7 von LG und Samsung.

Der Snapdragon 821-Chip soll Gerüchten zufolge auch im für August erwarteten Samsung-Phablet Galaxy Note 7 zum Einsatz kommen. Die Nexus-Modelle 6p und 5X von 2015 unterscheiden sich klar in Größe, Preis und Ausstattung. Sollten HTCs Nexus-Smartphones für 2016 wirklich beide einen High-End-Chip erhalten und ein Metallgehäuse aufweisen, dürfte auch der Rest der Ausstattung hochwertig sein. Der maßgebliche Unterschied zwischen "Sailfish" und "Marlin" könnte daher womöglich in ihrer Größe bestehen.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.