Nicht mal Mitarbeiter können das iPhone 6 Plus kaufen

Peinlich !227
Wegen der hohen Nachfrage werden Apple-Mitarbeiter beim iPhone 6 Plus behandelt wie ganz normale Kunden
Wegen der hohen Nachfrage werden Apple-Mitarbeiter beim iPhone 6 Plus behandelt wie ganz normale Kunden(© 2014 Apple)

Das iPhone 6 Plus ist begehrt – und knapp ist der 5,5-Zöller offenbar auch, zudem knapper als sein kleinerer Bruder iPhone 6. So soll Apple nun verfügt haben, dass sich seine Store-Mitarbeiter nicht einfach so eines der begehrten Geräte kaufen dürften, wenn sie es nicht ganz regulär vorbestellt haben.

Ohne rechtzeitige Reservierung gibt es am Release-Tag kein iPhone 6 Plus – was für alle anderen gilt, soll auch für Apple-Store-Mitarbeiter gelten. Für Angestellte, die sich mit dem 4,7-Zoll-Display des iPhone 6 begnügen können, gibt es indes noch Möglichkeiten – wenn auch nur mit Einschränkungen. Wie ein abfotografierter Auszug der entsprechenden Apple-Regelung auf 9to5Mac zeigt, dürfen die Kollegen der Nacht- und Frühschicht sich ein iPhone 6 zum persönlichen Gebrauch reservieren, das sie am Ende ihres Dienstes auch kaufen können.

Auch Apple-Mitarbeiter müssen für ein iPhone 6 Schlange stehen

Alle anderen Mitarbeiter müssen wie reguläre Kunden Schlange stehen oder auf den unwahrscheinlichen Fall hoffen, dass sie am Ende des Release-Tages ein übriggebliebenes Gerät vorfinden. Angesichts des Rekord-Vorverkaufs von iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist das allerdings nicht unbedingt wahrscheinlich. Die Engpässe beim größeren Modell haben sich nach dem Startschuss für die Vorbestellungen schnell abgezeichnet, was nach den zahlreichen Berichten über Produktionsengpässe im Vorfeld aber zu erwarten war.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite
2
Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display wie in diesem Konzept erhalten
Erhält das iPhone 8 doch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite? Der Ausschnitt einer geleakten Präsentation soll einen Hinweis darauf liefern.
Hüllen weisen auf iPad Pro 10.5 und neues 12,9-Zoll-Modell hin
Guido Karsten
Das iPad Pro 12.9 ist noch deutlich größer als das iPad Pro 10.5
Bilder von Cases, die zum iPad Pro 10.5 und 12.9 gehören sollen, ermöglichen einen Größenvergleich beider Tablets. Sie werden zur WWDC 2017 erwartet.
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !146Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.