Nintendo bringt sein erstes iOS-Spiel Miitomo in den App Store

Her damit !7
Kleidung und das Mini-Spiel "Drop" stehen im Fokus von Nintendo Miitomo
Kleidung und das Mini-Spiel "Drop" stehen im Fokus von Nintendo Miitomo(© 2016 iTunes/Nintendo Co. Ltd.)

Der Release von Miitomo hat stattgefunden: Ab sofort steht das erste Smartphone-Spiel von Nintendo im App Store und bei iTunes zum Download bereit. Zunächst ist das Spiel zwar nur in Japan verfügbar – der Release in Deutschland soll aber laut einer früheren Pressemitteilung von Nintendo noch im März erfolgen.

Wie im Vorfeld vermutet, handelt es sich bei Miitomo um einen Free-to-play-Titel, berichtet MacRumors. Das bedeutet, dass der Download der Nintendo-App kostenlos ist, Euch aber im Spielverlauf In-App-Käufe angeboten werden. Aus dem App Store geht nur hervor, dass Ihr Euer Geld für "Miitomo-Münzen" ausgeben könnt; Gerüchten zufolge sollen davon beispielsweise Kleidungsstücke erworben werden können, die dann Euren Avatar in dem Spiel kennzeichnen. Dem Beschreibungstext zufolge enthält die Anwendung auch ein Mini-Spiel namens "Drop", für das die Münzen erforderlich sind. Einige Kleidungsstücke sollen nur innerhalb des Mini-Spiels verfügbar sein.

Freigegeben ab 13 Jahren

Dass es sich bei Miitomo eher um ein soziales Netzwerk als ein Spiel handelt, wird durch die Kategorisierung des Nintendo-App von Apple bestätigt. In Miitomo könnt Ihr Euren eigenen Avatar erstellen, der Mii genannt wird. Neben der Kleidung könnt Ihr auch bestimmen, wie der Mii redet und sich bewegt. In der Spielwelt könnt Ihr dann mit anderen Miis kommunizieren. Die Altersempfehlung für Miitomo beträgt 13 Jahre; das Spiel hat die Größe von 61,3 MB.

Wenn Ihr Euch von Nintendo eher Games mit Super Mario und Donkey Kong wünscht, müsst Ihr die Hoffnung noch nicht aufgeben: Wie der Spielehersteller angekündigt hat, sollen noch im Jahr 2016 "bekannte Charaktere" das Smartphone erreichen. Welche das sein werden und in welcher Form, kann derzeit nur gemutmaßt werden – der Release soll jedenfalls bis zum Jahresende stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Bixby: Welt­wei­ter Release zum Galaxy Note 8 möglich
Guido Karsten
Vielleicht dürfen auch Galaxy S8-Nutzer in Deutschland bald mit Bixby sprechen
Kurz vor der Präsentation des Galaxy Note 8 startet Samsung womöglich Bixby Voice auf dem Galaxy S8. Einen Hinweis darauf liefert Samsung selbst.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.
Vorsicht, Steam! Aldi steigt ins Video­spie­le­ge­schäft ein
Lars Wertgen
Ab dem 22. August 2017 bietet ALDI life Videospiele an
Der Discounter Aldi ist längst mehr als ein Markt für günstige Lebensmittel. Die Kette expandiert und nimmt nun auch Videospiele ins Sortiment auf.