Zelda sei Dank: Nintendo Switch bereits 1,5 Millionen Mal verkauft

Nintendo Switch ist offenbar ein voller Verkaufserfolg
Nintendo Switch ist offenbar ein voller Verkaufserfolg(© 2017 CURVED)

Die Nintendo Switch ist seit dem 3. März 2017 auf dem Markt und hat einen überragenden Verkaufsstart hingelegt. Innerhalb der ersten 48 Stunden verkaufte sich der Handheld-Hybrid besser als jede Nintendo-Konsole zuvor. Jetzt veröffentlichte ein Marktforscher konkrete Zahlen.

Das Marktforschungsunternehmen Superdata hat ermittelt, wie oft der Kassenschlager innerhalb der ersten Woche verkauft wurde: Demnach fand die Nintendo Switch weltweit rund 1,5 Millionen Abnehmer, berichtet Gameindustry. Offizielle Informationen von Nintendo gibt es noch keine; der Spielegigant kündigte im Vorfeld lediglich an, bis Ende März 2017 zwei Millionen Geräte ausliefern zu wollen.

Run auf Zelda

Nintendo scheint auf einem sehr guten Weg zu sein, das angepeilte Ziel zu erreichen. Dabei darf sich das Unternehmen insbesondere bei Kunden aus den USA bedanken, die den größten Anteil (500.000) der verkauften Exemplare übernehmen. In Japan wurden 360.000 Konsolen ausgeliefert; etwa genauso viele wie in Europa. Genaue Daten für die Verkaufszahlen in Deutschland gibt es noch keine.

Der Hype um die Nintendo Switch scheint einen Namen zu haben: Link. Der Hauptprotagonist aus "The Legend of Zelda - Breath of the Wild" ist ein echter Systemseller. Der Launch-Titel wurde von 89 Prozent der Switch-Käufer gleich mitbestellt. Das entspricht etwa 1,34 Millionen verkauften Einheiten. Bereits wenige Tage nach dem Release hieß es, dass die Switch häufiger verkauft wurde als jede andere Nintendo-Konsole. Bisheriger Rekordhalter war die Wii.