Nintendo Switch: Update verbessert die Bewegungssteuerung

Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben eine Bewegungssteuerung
Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben eine Bewegungssteuerung(© 2017 CURVED)

Für die Nintendo Switch rollt derzeit ein neues Update aus. Viele Verbesserungen nimmt dieses allerdings nicht an der Konsole vor. Es wurde aber wohl ein Problem mit den "Motion Controls" behoben, das euch womöglich in einigen Spielen gestört haben könnte.

Mit dem Update auf Version 5.0.2 erhält die Nintendo Switch einige kleinere Optimierungen, auf die der Hersteller nicht näher eingeht. Aufgeführt wird hingegen ein gelöstes Problem mit der Bewegungssteuerung: Die Joy-Cons sollen in einigen Fällen nicht korrekt reagiert haben, wenn ihr das Feature in einem Game benutzt habt – ein Fehler, der besonders bei Geschicklichkeitsspielen schnell für Frust sorgen könnte.

Fehler bei Profil-Icons behoben

Darüber hinaus adressiert die Aktualisierung ein Problem, durch das Avatare von Nutzern bei empfohlenen Freunden nicht korrekt angezeigt worden sind. In der Regel weist euch das Spielgerät von selbst auf neue Updates hin und holt sich die Daten aus dem Internet – sofern die Switch online ist. Wenn ihr die neue Version manuell installieren wollt, begebt ihr euch in die Einstellungen der Konsole und startet den Vorgang unter dem Reiter "System". Wie viele MB an Daten ihr herunterladen müsst, wird nicht erwähnt.

Generell könntet ihr noch für eine lange Zeit neue Aktualisierungen für die Nintendo Switch erhalten. Der Hersteller will die Konsole noch mindestens für sechs Jahre unterstützen. Somit ist auch klar, dass in den kommenden Jahren weiterhin neue Spiele erscheinen werden. Ein Highlight für 2018 dürfte "Super Smash Bros." sein. Das Prügelspiel mit Super Mario, Link und Co. wird vermutlich auf der Spielemesse E3 offiziell enthüllt.

Weitere Artikel zum Thema
"Zelda"-Spinoff und viele weitere Spiele für Nintendo Switch vorge­stellt
Christoph Lübben
"Cadence of Hyrule" kommt für Nintendo Switch
Im Rahmen der Nindies wurden viele Indie-Titel für die Nintendo Switch vorgestellt. Neben einem "Zelda"-Ableger ist auch "Cuphead" dabei.
"Fort­nite" auf Nintendo Switch: Cross­play nur noch mit Smart­phone-Spie­lern
Francis Lido
"Fortnite": Switch-Spieler hatten in Feuergefechten einen Nachteil
Wer "Fortnite" auf der Nintendo Switch spielt, trifft künftig nicht mehr auf PS4- oder Xbox-One-Zocker. Das soll das Spielerlebnis verbessern.
Nintendo Switch: Kommt 2019 ein weite­res klas­si­sches "Zelda"-Spiel?
Lars Wertgen
Unfassbar !6Link zählt zu den legendärsten Figuren des Nintendo-Universums
Eine "Zelda"-Neuauflage hat Nintendo bereits angekündigt. Für die Nintendo Switch könnte es vorher noch ein zweites Remake geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.