Nintendo verrät mehr Details zu seinem ersten Smartphone-Spiel

Weg damit !5
Miitomo von Nintendo soll auch ein Augmented-Reality-Feature wie Mii Photo bieten
Miitomo von Nintendo soll auch ein Augmented-Reality-Feature wie Mii Photo bieten(© 2015 9to5mac)

Neue Informationen zu Miitomo: Dass Nintendo im Jahr 2016 auch den Markt für Smartphone-Spiele erobern will, ist bereits seit längerer Zeit bekannt. Der erste Titel namens Miitomo wird ein Free-To-Play-Spiel mit Social-Media-Elementen. Nun hat der Herausgeber Features und die Möglichkeit zur Vorbestellung angekündigt.

Bei Miitomo soll es sich laut Nintendo-CEO Tatsumi Kimishima weniger um ein klassisches Handy-Game handeln als vielmehr um eine "Entertainment-App", berichtet The Verge. Der Titel ist eine Art Life-Sim-Anwendung, bei der Ihr Avatare erstellen oder Euren Mii-Charakter benutzen könnt, um mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Wie nun bekannt wurde, soll Miitomo auch ein Augmented-Reality-Feature erhalten, sodass Ihr wie bei Mii Photo Euren Avatar in ein Bild setzen und dieses teilen könnt.

Bekannte Spiele-Charaktere noch in diesem Jahr

Zum Release wird Miitomo laut Nintendo in 16 Ländern und in insgesamt acht Sprachen verfügbar sein. Ab dem 17. Februar können sich interessierte Nutzer für die Anwendung registrieren. Bereits im Dezember 2015 hatten Gerüchte besagt, dass Miitomo auch In-App-Käufe anbieten wird: So können Spieler beispielsweise Kleidungsstücke für Ihre Avatare erwerben.

Wer darauf gehofft hat, dass Nintendo auch Klassiker wie Donkey Kong oder Super Mario für Smartphones mit iOS und Android herausbringen wird, muss sich voraussichtlich noch eine Weile gedulden: Spiele mit bekannten Figuren aus dem Hause des Game-Produzenten werden wohl frühestens gegen Ende dieses Jahres erscheinen. Auch die neue Konsole Nintendo NX soll erst im Laufe des Jahres 2016 offiziell angekündigt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei Mate 10 Pro ist ab sofort verfüg­bar
Guido Karsten1
Das Huawei Mate 10 Pro kommt als eines der letzten Flaggschiff-Geräte von 2017 in den Handel
Das Huawei Mate 10 Pro ist da und bildet die neue Speerspitze im Sortiment des chinesischen Herstellers. Es läuft sogar schon mit Android 8.0 Oreo.
Spotify opti­miert seine App fürs iPhone X
Christoph Lübben1
Spotify wird nun auf dem kompletten Display des iPhone X angezeigt
Mehr Musik sehen: Die Spotify-App unterstützt nach einem Update das neue Display-Format des iPhone X und kann im Vollbild genutzt werden.