Nokia 150: Neue Feature-Phones mit Radio und MP3-Player kosten nur 25 Euro

Das Nokia 150 ist da – aber es ist noch kein Smartphone: HMD Global wird die kommenden mobilen Geräte für das finnische Unternehmen bauen und hat nun ein neues Feature-Phone vorgestellt. Das Handy ist als Single- und Dual-SIM-Version erhältlich.

Beim Nokia 150 handelt es sich um das erste Gerät des Unternehmens aus der Ära nach Microsoft, berichtet GSMArena. Das Handy ist ein Feature-Phone, das viele Ähnlichkeiten zu anderen Gadgets wie dem Nokia 215 besitzt. Mit dem Nokia-Phone könnt Ihr telefonieren, Radio hören – und Snake Xenzia spielen. Zum Surfen oder Chatten ist das Gerät nicht geeignet, und auch auf Android als Betriebssystem müsst Ihr verzichten.

Kleiner Preis zum Release

Das Nokia 150 verfügt über ein Display, das in der Diagonale 2,4 Zoll misst und mit 320 x 240 Pixeln auflöst. Auch eine Kamera mit VGA-Auflösung und Blitzlicht hat HMD Global verbaut. Die Qualität der Bilder dürfte sich aber in engen Grenzen bewegen. Eine Bluetooth-Verbindung ist ebenfalls mit an Bord. Das Haupt-Feature ist neben der robusten Bauweise der Akku: Dieser soll für eine Gesprächszeit von 22 Stunden und für eine Stand-by-Zeit von 31 Tagen ausreichen. Die Dual-SIM-Variante kommt laut Hersteller immerhin auf 25 Tage im Stand-by-Modus.

Das Nokia 150 ist 13,4 mm dick und bringt 81 Gramm auf die Waage. Der Europa-Release wird im ersten Quartal 2017 stattfinden. Der Preis ist dem Funktionsumfang angemessen: 25 Euro soll das Gerät zum Marktstart kosten. Erst kürzlich hat Nokia auch seine Rückkehr ins Smartphone-Geschäft offiziell verkündet. Bis zum Release des ersten Smartphones, das im Februar erscheinen könnte und weniger als 150 Euro kosten soll, könnt Ihr Euch mit dem Nokia 150 die Wartezeit verkürzen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 7 Plus: So soll es ausse­hen
Francis Lido2
Das Nokia 7 Plus soll wie das Nokia 7 (Bild) ein Mittelklasse-Smartphone sein
Ein Renderbild zeigt offenbar das Nokia 7 Plus. Wohl genauso interessant ist, mit welchem Betriebssystem HMD Global das Gerät ausliefern soll.
So sieht das Nokia 1 aus
Michael Keller
Die Kamera des Nokia 1 ist der des Nokia 2 (Bild) sehr ähnlich
Der Leak-Experte schlägt wieder zu: Kurz vor dem MWC 2018 hat Evan Blass ein Bild veröffentlicht, auf dem das Nokia 1 zu sehen sein soll.
Nokia 2 erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Dank des frischen Updates ist das Nokia 2 wieder ein Stück sicherer
Nokia hält die Software seiner Premium- aber auch der Einsteigermodelle aktuell. Für das Nokia 2 steht daher nun ein frisches Update bereit.