Nokia 2.1: Günstiges Smartphone bekommt Android Pie

HMD Global rollt Android Pie derzeit für sein Nokia 2.1 aus
HMD Global rollt Android Pie derzeit für sein Nokia 2.1 aus(© 2019 HMD Global)

Hersteller HMD Global ist im Zeitplan: Für das Nokia 2.1 rollt nun das Update auf Android Pie aus. Mit der neuen Version sollen sich für Nutzer diverse Verbesserungen ergeben. Unter anderem soll sich die Geschwindigkeit erhöhen.

Über Twitter hat Juho Sarvikas, der Produktchef von HMD Global, den Rollout von Android Pie angekündigt. Wie üblich dürften nicht alle Besitzer eines Nokia 2.1 das Update sofort erhalten. Womöglich erreicht euch die neue Version also erst in wenigen Tagen. In den Systemeinstellungen könnt ihr manuell nach neuen Updates suchen, ansonsten sollte euch das Handy automatisch über die Aktualisierung informieren – sobald sie verfügbar ist.

Flotter nach Update

Auf das Nokia 2.1 kommt übrigens nicht die herkömmliche Variante von Android Pie, sondern die Go-Version. Diese ist etwas schlanker und läuft dadurch besser auf Geräten mit wenig Leistung. Im Vergleich zur Go-Edition von Android Oreo verbraucht die neue Version noch weniger Speicherplatz. Zudem soll der Systemstart nach dem Update schneller sein, berichtet GizmoChina.

Ende Januar 2019 hat HMD Global verraten, wann Android Pie ungefähr für die bereits erhältlichen Smartphones verteilt wird. Für das Nokia 2.1 hat der Hersteller das erste Quartal 2019 angegeben – und das Versprechen somit gehalten. Erst vor wenigen Tagen hat auch das Nokia 6 aus dem Jahr 2017 die entsprechende Aktualisierung erhalten.

Nur bei zwei erhältlichen Nokia-Smartphones müssen sich Nutzer noch eine Weile gedulden: Das Nokia 3 und das Nokia 1 sollen Android Pie frühestens am Anfang des zweiten Quartals 2019 erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.
So macht Android Q aus eurem Smart­phone einen Desktop-PC
Francis Lido
Auf den Spuren von Samsung DeX (Bild): Android Q wird einen nativen Desktop-Modus bieten
Neue Information zum Desktop-Modus von Android Q: Künftig werdet ihr einen Monitor als Zweitbildschirm verwenden können.