Nokia E1: Einsteiger-Smartphone soll 5,2-Zoll-Display besitzen

Her damit !10
Auf diesem Leak-Foto soll das Nokia E1 zu sehen sein
Auf diesem Leak-Foto soll das Nokia E1 zu sehen sein(© 2017 NokiaPowerUser)

Unter dem Markennamen Nokia soll das Unternehmen HMD Global 2017 gleich sechs Smartphones auf den Markt bringen. Eines davon sei das Nokia E1. NokiaPowerUser will nun die ersten Specs zum Gerät der Einsteiger-Klasse erfahren haben, hinter dessen Namen sich auch ein anderes Smartphone verbergen könnte.

Demnach besitzt das Nokia E1 ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll, das in HD (1280 x 720) auflöst. Im Inneren werkelt angeblich ein Snapdragon 425-Chipsatz mit integrierter Adreno 308-GPU. Insgesamt 2 GB RAM sollen diesem Herzstück zur Seite stehen, an internem Speicherplatz würden zudem 16 GB verbaut sein. Als Betriebssystem sei bereits Android 7.0 Nougat installiert.

Nokia E1 könnte Nokia D1C sein

Für Selfies ist angeblich eine Frontkamera mit 5-MP-Auflösung integriert, auf der Rückseite soll eine 12-MP-Kamera ihren Dienst verrichten. Laut NokiaPowerUser sollen dabei die gleichen Kamera-Module zum Einsatz kommen, die auch im Mittelklasse-Smartphone Nokia D1C verbaut werden. Es ist also durchaus möglich, dass sich hinter der Bezeichnung Nokia E1 eine Variante des Nokia D1C verbirgt. Gewissheit darüber könnte bereits Ende Februar folgen: Auf dem MWC 2017 werden voraussichtlich die ersten Geräte vorgestellt. Eine entsprechende Keynote mit Nokia-CEO Rajeev Suri wurde bereits im Oktober 2016 angekündigt.

Mit dem Nokia P soll zudem ein Flaggschiff-Modell erscheinen. Dieses greift angeblich auf den leistungsfähigen Snapdragon 835-Chipsatz zurück und verfügt über 6 GB RAM. Das Display würde zudem in QHD auflösen und über eine Bildschirmdiagonale von 5,2 oder 5,5 Zoll verfügen. Als Kamera sei ein Modul von Carl-Zeiss mit einer Auflösung von 23 MP An Bord. Noch ist aber wie beim Nokia E1 unklar, wann es der Öffentlichkeit präsentiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Android Pie: HMD Global verrät Update-Fahr­plan für Nokia-Smart­pho­nes
Michael Keller
Das Nokia 3.1 Plus soll Android Pie im Januar 2019 erhalten
HMD Global hat verraten, welche Nokia-Smartphones wann Android Pie bekommen sollen. Viele Geräte werden demnach im ersten Quartal 2019 versorgt.
Eine Nummer klei­ner, bitte: Kompakte Top-Smart­pho­nes für die Hosen­ta­sche
Arne Schätzle
Her damit !12Kompakte Größe, sehr gute Technik: Handliche Smartphones sind nicht zwangsläufig schwach auf der Brust
Nach handlichen Smartphones, die auch technisch mit den großen mithalten können, muß man schon etwas suchen. Hier kommt unsere Liste der Top-Modelle
Nokia 9 PureView soll sehr gute Bilder bei Dunkel­heit machen
Christoph Lübben
Her damit !6Das Nokia 8.1 ist mittlerweile offiziell (Bild), schon bald könnte aber das Nokia 9 PureView folgen
Das Nokia 9 PureView soll mehr Kamera-Linsen als andere Top-Modelle besitzen. Gerade bei wenig Licht seien noch sehr gute Fotos möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.