Nokia soll zwei High-End-Smartphones mit Android Nougat entwickeln

Her damit !147
Ob die neuen Nokia-Flaggschiffe wie das Nokia 1020 neue Megapixel-Rekorde aufstellen werden?
Ob die neuen Nokia-Flaggschiffe wie das Nokia 1020 neue Megapixel-Rekorde aufstellen werden?(© 2014 CC: Flickr/masochismtango)

Nokia hat im Mai mit den Unternehmen HMD und Foxconn eine Partnerschaft beschlossen, aus der neue Smartphones und Tablets hervorgehen sollen. NokiaPowerUser will nun erste Informationen über zwei High-End-Geräte erhalten haben, an denen bereits fleißig gearbeitet wird.

Bei beiden Smartphones soll sich den unbestätigten Informationen zufolge, die laut NokiaPowerUser aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, noch um Prototypen handeln. Dennoch scheinen sich bereits erste spannende Features abzuzeichnen. So sollen beide Geräte edle Metallgehäuse besitzen. Außerdem möchte Nokia offenbar sein Image als Hersteller extrem robuster Smartphones aufrechterhalten. Den Gerüchten zufolge sollen die neuen Vorzeige-Smartphones nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt sein.

Android Nougat und innovative Kamera-Technologie

Bis zur Marktreife und zum Release dürfte es wohl noch etwas dauern. Passenderweise soll Nokia damit planen, die neuen Smartphones mit Android Nougat auszuliefern. Ebenfalls könnte offenbar eine auf dem Nokia Z Launcher basierende Benutzeroberfläche zum Einsatz kommen, an der Nokia zuletzt im Geheimen weiter gearbeitet haben soll.

Die beiden High-End-Smartphones werden sich der Quelle zufolge vermutlich in der Bildschirmgröße unterscheiden. So könnte das kleinere Modell offenbar ein etwa 5,2 Zoll großes Display erhalten, während das größere Gerät mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm daherkommt. Beide Displays werden womöglich in QHD auflösen und OLED-Technik nutzen.

Weiter heißt es, dass vermutlich beide neuen Nokia-Smartphones einen Fingerabdrucksensor sowie innovative Kamera-Features erhalten werden. So sollen die Kamera-Sensoren beider Geräte zu den empfindlichsten überhaupt gehören und auf dem Material Graphen basieren, an dem Nokia bereits seit mehreren Jahren forscht.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 3: So will Google eure Fotos noch besser machen
Lars Wertgen
Der Nachfolger des Pixel 2 wird im Oktober 2018 vorgestellt
Unmittelbar vor der offiziellen Präsentation des Google Pixel 3 gibt es ein neues Gerücht: Die Kamera-App soll dank Google Lens noch smarter werden.
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.