Nokia X2: Das zweite Android-Smartphone von Microsoft

Her damit !5
Und noch ein Android-Smartphone von Nokia/MS
Und noch ein Android-Smartphone von Nokia/MS(© 2014 Nokia)

Mit dem Nokia X hatte der finnische Mobilfunk-Pionier und Microsoft-Ägide auf dem MWC im Februar ein Smartphone mit Android vorgestellt. Das hat es zwar offiziell nie nach Deutschland geschafft, in Ländern wie beispielsweise China aber reißenden Absatz gefunden. Nun legen der Windows-Hersteller und Nokia nach und kündigen das X2, abermals mit Android, an.

Wie in der vergangen Woche angeteasert, hat Microsoft heute das Nokia X2 offiziell vorgestellt:

Die Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger sind indes marginal, aber willkommen — so ist das Display des X2 mit 4,3 Zoll minimal größer, löst aber weiterhin nur mit 480 x 800 Pixeln auf. Der auf 1 GB verdoppelte RAM dürfte bei der allgemeinen Beschleunigung des Gerätes, vor allem beim Starten von Apps, gute Dienste leisten und auch der auf 1,2 GHz geschubste Takt des zweikernigen Prozessors macht den Nachfolger wenigstens auf dem Papier etwas potenter. Im Gehäuse ist Platz für zwei Micro SIM-Karten.

Äußerlich fällt der neu hinzugekommene Home-Button an der Leiste unter dem Display aus, beim ersten X war dort lediglich ein Zurück-Soft-Key zu finden. Auch das X2 wirft Microsoft wieder zum äußerst konkurrenzfähigen Preis von 99 Euro auf den Markt — allerdings ist es nach aktuellem Stand der Dinge erneut nicht in Deutschland verfügbar, aber beim Sommerurlaub in Polen, Frankreich und Spanien könnte es Euch in die Hände fallen.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller1
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.