Nokia X2: Dual-Boot mit Windows Phone und Android?

Da Fliegen die Fetzen: Das Nokia X erscheint nicht in Deutschland. Kommt wenigstens der Nachfolger zu uns?
Da Fliegen die Fetzen: Das Nokia X erscheint nicht in Deutschland. Kommt wenigstens der Nachfolger zu uns?(© 2014 Nokia)

Zu schön, um wahr zu sein: Gerüchten zufolge wird das Nokia X2 mit Dual-Boot-Funktion kommen und sowohl mit Windows Phone als auch Android ausgestattet sein. Allzu verlässlich ist die Quelle jedoch nicht, stammt die Aussage doch von einem anonymen Post auf Secret.ly.

Die Meldung solltet Ihr also mit Vorsicht genießen und auf etwaige Bestätigungen zu einem möglichen Dual-Boot-System achten. Etwas zuverlässigere Informationen über die Hardware des Nokia X2 sind indes in einem Antutu-Benchmark aufgetaucht. Demzufolge kommt als Prozessor in dem Einsteiger-Smartphone ein Snapdragon 200 mit zwei Kernen à 1,2 GHz zum Einsatz. Ein integrierter Adreno 305 Grafikprozessor reicht wohl für Angry Birds, könnte aber bei anspruchsvoller 3D-Grafik etwas aus der Puste kommen. Während die CPU auf einen Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann, muss der Besitzer des Nokia X2 sich mit 4 Gigabyte internem Speicher zufrieden geben. Das Display soll dem Leak zufolge mit 800 x 480 Pixeln auflösen.

Insgesamt also sollte das Nokia X2 etwas leistungsfähiger sein als das günstige Vorgängermodell, das leider nicht in Deutschland erscheinen wird. Mit der Hardware-Ausstattung positioniert sich das Nokia X2 als Konkurrent zum Budget-Smartphone Moto E, richtet sich also eindeutig an Einsteiger. Ob und wann Microsoft das Gerät auch hierzulande auf den Markt bringen wird, ist unbekannt. Unklar ist auch, ob der Name bleibt: Bereits 2010 brachte Nokia ein Handy unter derselben Bezeichnung heraus.

Meldungen von Secret.ly sind mit Vorsicht zu betrachten

Das Prinzip der Secret-App ist einfach: Jeder Nutzer kann seine dunkelsten Geheimnisse anonym ins Netz stellen. Das hat in der Vergangenheit schon einmal zu wilden Spekulationen um ein mögliches neues Feature des iPhone 6 geführt. Angeblich plane Apple, es mit sogenannten Earpods auszuliefern – smarte Kopfhörer, die in der Lage seien, Blutdruck und Pulsfrequenz zu messen. Nachdem die Meldung die Runde machte, outete sich der Urheber des Gerüchts auf Tumblr: "Sorry, mir war langweilig, alles Fake."


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen4
Supergeil !5Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido6
Peinlich !16Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.