Nvidia Shield Tablet: Rückruf wegen Akku-Brandgefahr

Peinlich !12
Der Akku im Nvidia Shield Tablet neigt offenbar zum Überhitzen
Der Akku im Nvidia Shield Tablet neigt offenbar zum Überhitzen(© 2014 CURVED)

Das Nvidia Shield Tablet stellt anscheinend Gefahr für den Nutzer dar: Das Unternehmen hat sein 2014 vorgestelltes Android-Tablet mit 8-Zoll-Bildschirm nun zurückgerufen. Der Akku soll sich bei intensiver Nutzung zu stark erhitzen – und könne sich möglicherweise sogar entzünden.

Wie Nvidia in einer auf Market Wired einsehbaren Pressemitteilung schreibt, geht es bei der Rückrufaktion um alle 8-Zoll-Shield Tablets, die zwischen Juli 2014 und Juli 2015 verkauft worden sind. Andere Produkte des Herstellers seien von dem Problem nicht betroffen. Besitzer eines solchen Tablets erhalten von Nvidia ein neues Gerät und werden dringend darum gebeten, das alte Tablet nicht mehr zu benutzen.

Spezielle Internetseite für Rückruf

Wenn Ihr in dem genannten Zeitraum das Nvidia Shield Tablet in der 8-Zoll-Version gekauft habt, sollt Ihr die Internetseite des Herstellers besuchen, die extra für die Rückrufaktion eingerichtet wurde. Dort erhaltet Ihr angeblich Informationen dazu, wie Ihr Euer altes Tablet einschicken könnt und was Ihr tun müsst, um von Nvidia ein neues Gerät zu erhalten.

Nvidia hat seine Shield-Reihe im Jahr 2013 eingeführt. Darin enthalten sind außer dem Shield Tablet auch ein kabelloser Controller und eine Set-Top-Box, deren Betriebssystem auf Android basiert. Ironischerweise wurde am selben Tag, an dem die Rückrufaktion gestartet ist, auch bekannt, dass der Rollout des Updates auf Android 5.1.1 Lollipop für eben jenes Tablet begonnen hat.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
4
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !14WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.