Oh Jony! Apple Car verzögert sich - Design-Chef Ive angeblich unzufrieden

Weg damit !6
Kommt es oder kommt es nicht? Aktuell sieht's schlecht aus für das Apple Car.
Kommt es oder kommt es nicht? Aktuell sieht's schlecht aus für das Apple Car.(© 2015 CC: Flickr/David Villarreal Fernández, CURVED Montage)

Der Projektleiter ist bald weg, neue Arbeitskräfte sollen erstmal nicht kommen - und Design-Chef Jony Ive ist unzufrieden. Fürs Apple Car schaut es momentan düster aus.

Das Apple Car sorgt beim Unternehmen offenbar für mächtig Zündstoff: Wie AppleInsider berichtet, hat Projektleiter Steve Zadesky bereits gekündigt. Auslöser dafür sollen private Gründe sein. Doch nach Informationen des Wall Street Journal soll das Entwicklungsteam Probleme mit dem Setzen von klaren Zielen und deren Einhaltung haben. Die Bosse drängen aber darauf, auch ambitionierte Deadlines einzuhalten, obwohl die Mitarbeiter an deren Einhaltung zweifeln.

Das ruft Jony Ive auf den Plan. Der Design-Chef soll nach Informationen von AppleInsider äußerst unzufrieden mit der Entwicklung des Autos sein. Aufgrund des schlechten Fortschrittes vor Weihnachten hat Ive veranlasst, dass vorerst keine neuen Mitarbeiter für das Projekt eingestellt werden.

Allerdings sind mittlerweile wohl auch rund 1.000 Arbeitskräfte an dem "Project Titan" genannten Projekt beteiligt. Diese solle mithelfen, das Auto bis 2019 marktreif zu machen. Dann soll das Auto für einen spekulierten Preis von 55.000 US-Dollar auf den Markt kommen. Wohlgemerkt: Bislang ist kein einziger Beleg seitens Apple aufgetaucht, dass das Auto überhaupt kommen wird. Allerdings reden sowohl die Auto-, als auch die Techbranche ausgiebig über Apples Pläne, ein smartes Auto zu präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im August
Die Games with Gold für den August 2017 stehen fest.
Zeit für neue Spiele: Microsoft veröffentlicht die Games with Gold für den August. Darunter Platinum Games' Hit "Bayonetta".
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.