OnePlus 3: Erstes Update ist schon da und verbessert Kamera, NFC und Co.

Der HDR-Modus der OnePlus 3-Kamera soll durch das Update verbessert werden
Der HDR-Modus der OnePlus 3-Kamera soll durch das Update verbessert werden(© 2016 CURVED)

OnePlus möchte sich offenbar nicht mehr nachsagen lassen, dass der Software-Support für seine Smartphones verbesserungswürdig ist. Wenige Tage nach dem Release des OnePlus 3 hat der Hersteller bereits das erste Update mit vielen Verbesserungen veröffentlicht, wie Caschys Blog berichtet.

Das erste Software-Update für das vorinstallierte Betriebssystem OxygenOS wiegt immerhin 260 Megabyte und soll dem Changelog zufolge auch einiges bewirken. Unter anderem soll zum Beispiel die Performance der OnePlus 3-Kamera im HDR-Modus zulegen. Auch Bluetooth- und NFC-Verbindungen sollen mit dem Update verbessert werden. Zu den weiteren Optimierungen sollen Bug-Fixes in der Telefonie-App sowie in den Google-Anwendungen und den Programmen des Herstellers OnePlus zählen.

Kommen Updates nun schneller?

OnePlus-CEO Pete Lau hatte schon während der Präsentation des OnePlus 3 angekündigt, dass der Hersteller die Ressourcen seiner Software-Entwicklung bündeln und auf seine High-End-Smartphones konzentrieren werde. Ob die Maßnahme mitverantwortlich dafür ist, dass bereits jetzt das erste Update für das frisch vorgestellte Smartphone bereitsteht?

Gerade diejenigen, die schon eines der Vorgängermodelle des OnePlus 3 besessen haben, dürften gespannt sein, ob der gute Vorsatz eingehalten wird. Im Community-Forum des Herstellers finden sich unzählige Einträge von Nutzern, die über die schlechte Versorgung mit frischen und fehlerfreien Updates für das OnePlus One und das OnePlus 2 klagen. Das auf Android 6.0.1 Marshmallow basierende Update mit OxygenOS 3.0.2 erschien für das OnePlus 2 erst kurz vor der Präsentation des OnePlus 3.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben1
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten21
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.