OnePlus 3: Geleakte Fotos zeigen Prototyp im HTC-Design

Weg damit !8
Die robuste Ummantelung verdeckt leider viel vom angeblichen OnePlus 3-Prototyp
Die robuste Ummantelung verdeckt leider viel vom angeblichen OnePlus 3-Prototyp(© 2016 Weibo/Webthinker123)

Sind dies die ersten richtigen Fotos vom OnePlus 3? Auf der chinesischen Mikroblogging-Plattform Weibo sind mehrere Bilder veröffentlicht worden, die das nächste High-End-Smartphone des Herstellers zeigen sollen. Zwar steckt das Gerät in einer robusten Tarnhülle, die viel verdeckt; jedoch zeigt eines der Bilder auch das Menü mit den Telefoninfos, die zum angeblichen OnePlus-Modell passen würden.

Auf der Vorderseite entspricht das angebliche OnePlus 3 durchaus dem Design, wie wir es von dem chinesischen Smartphone-Startup gewohnt sind: Das Display wird von schwarzen Rändern eingefasst, darunter befindet sich wie beim Vorgängermodell der längliche Homebutton mit abgerundeten Ecken. Wie breit die seitlichen Ränder sind und wie groß der Bildschirm ist, lässt sich nicht genau erkennen. Vermutlich handelt es sich aber wie bei den Vorgängern um ein 5,5-Zoll-Display.

Inklusive gebogener Rückseite

Das OnePlus 3 soll eine gebogene Rückseite besitzen. Diese Information ist bereits ein paar Monate alt und stammt vom OnePlus-Gründer Carl Pei höchstpersönlich. Auch wenn die klobige Schutzhülle abermals den Blick auf Details versperrt, wirkt es doch so, als wäre die Rückseite des Smartphones leicht um die Längsachse gewölbt. Auffällig ist zudem die Hauptkamera, die überhaupt nicht an den Vorgänger, sondern an das Design von HTC erinnert.

Die Telefoninfos verraten, dass auf dem Gerät mit der Bezeichnung "RAIN A3000" OxygenOS 3.0.0 auf Basis von Android 6.0.1 Marshmallow installiert ist. Dieser Modellname ist bereits im März 2016 innerhalb eines Benchmarks aufgetaucht, der dem OnePlus 3 zugeschrieben wurde. Es spricht also einiges dafür, dass die Bilder wirklich einen Prototyp des neuen Smartphones zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller10
Her damit !36Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.