OnePlus 3 kommt Mitte Juni: Leak verrät 5,5-Zoll-Display und OxygenOS 3.1.0

Her damit !22
Das OnePlus 3 soll wie der Vorgänger ein 5,5-Zoll-Display besitzen
Das OnePlus 3 soll wie der Vorgänger ein 5,5-Zoll-Display besitzen(© 2016 Twitter/@evleaks)

Erst vor wenigen Tagen hat OnePlus verraten, auf welch speziellem Wege das OnePlus 3 präsentiert und verkauft werden soll. Nun wissen wir auch, wann der Verkaufsstart auf der virtuellen Raumstation "The Loop" erfolgen soll. Wie AndroidAuthority berichtet, stammt die Information direkt von einem Vertreter des Unternehmens.

Manchmal hilft eine einfache Frage: Ein Leser soll sich demnach bei einem Unternehmenssprecher per Chat erkundigt haben, wann mit der Präsentation zu rechnen sei – und dieser antwortete offen und ausführlich: "Das OnePlus 3 wird am 14. Juni im Rahmen unserer VR-Launch-Experience vollständig vorgestellt, aber du kannst auch ohne ein Headset zuschauen."

Spezifikationen geleakt

Der Leak-Experte Evan "@evleaks" Blass hat sich angesichts der doch überraschend langen Wartezeit bis zur Vorstellung womöglich motiviert gefühlt, doch noch ein paar Einzelheiten über das Smartphone zu verraten. In einem Tweet zählte er nun einige Spezifikationen des OnePlus 3 auf, die zum Teil aber schon bekannt waren.

So soll das OnePlus 3 ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display, einen Snapdragon 820-Chip, 64 GB internen Speicher, NFC-Unterstützung und eine 16-MP-Hauptkamera besitzen. Noch spannender als die Hardware ist aber womöglich, dass auf dem Gerät, von dem Blass sogar einen Screenshot liefert, offenbar bereits OxygenOS 3.1.0 auf Basis von Android N läuft. Ob die Software nur zu Testzwecken zum Einsatz kam, oder ob sie auf dem fertigen Gerät vorinstalliert sein wird, erfahren wir am 14. Juni 2016.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.