OnePlus 3 wird auf VR-Raumstation verkauft: Headset kostenlos erhältlich

UPDATEUnfassbar !11
OnePlus hat mit Loop VR ein eigenes Virtual Reality-Headset vorgestellt
OnePlus hat mit Loop VR ein eigenes Virtual Reality-Headset vorgestellt(© 2016 OnePlus)

Update vom 23. Mai, 16:00 Uhr: OnePlus hat das Rätsel um die große Ankündigung aufgelöst. Das OnePlus 3 soll 2016 nicht nur wie sein Vorgänger in einer Virtual Reality-Session vorgestellt werden, sondern sogar auf diesem Wege früher erhältlich sein.

Der Hersteller hat dafür eigens eine virtuelle Raumstation namens "The Loop" erschaffen. Mittels eines VR-Headsets könnt Ihr sie besuchen und erkunden. Bald soll an Bord der Raumstation dann der Vorverkauf des OnePlus 3 stattfinden. Ein genaues Datum für das VR-Shopping-Erlebnis gibt es genauso wenig wie eines für den gewöhnlichen Verkaufsstart. Auch Details zum neuen Smartphone des Herstellers wurden noch keine genannt.

Dafür hat OnePlus aber das eigene Loop VR-Headset vorgestellt, das ebenso wie beispielsweise das Samsung Gear VR zusammen mit einem Smartphone verwendet wird. Die große Überraschung dabei: Es soll nur 30.000 Exemplare des Headsets geben, die aber bis auf die anfallenden Versandkosten ab sofort gratis im Shop von OnePlus angeboten werden.

Originalmeldung vom 23. Mai, 14:00 Uhr: Es scheint ein aufregender Start in die Woche zu werden: Der OnePlus-Mitgründer Carl Pei hat via Twitter ein paar sehr deutliche Hinweise darauf gegeben, dass bereits am 23. Mai das OnePlus 3 vorgestellt werden könnte.

"Was für eine spannende Woche vor uns liegt, puh!! Werde nervös, wenn ich nur daran denke", schrieb der für seine rätselhaften Hinweise bekannte Mitgründer zunächst gegen Mittag. Da es bereits Teaser zum nahenden OnePlus 3 gibt, ist die Aufregung groß. Den letzten Gerüchten zufolge soll das nächste Premium-Smartphone des Herstellers zum Ende dieser Woche hin oder aber Anfang Juni vorgestellt werden.

Nächster Hinweis verspricht Überraschung für den 23. Mai

Auch wenn die Gerüchte und der erste Tweet darauf hindeuten, dass der 28. Mai der Tag sein könnte, an dem das OnePlus 3 enthüllt wird, scheint OnePlus den Vorhang doch noch deutlich früher lüften zu wollen: Nur kurze Zeit später twitterte Carl Pei nämlich: "In ein paar Stunden werden wir sehen, wer die beste Hand-Augen-Koordination hat und am besten mit der F5-Taste umgehen kann."

Die Anspielung mit der F5-Taste dürfte auf das gängige Tastaturkürzel zum Aktualisieren des Browsers abzielen. Die spannende Frage ist nun, ob OnePlus in einigen Stunden wirklich bereits das OnePlus 3 vorstellen wird. Neben dem neuen Premium-Smartphone werden lediglich Software-Updates für die bereits erschienenen Modelle erwartet. Die Art, auf die Carl Pei hier die Aufregung schürt, scheint aber für einen einfachen Software-Release etwas übertrieben.


Weitere Artikel zum Thema
Asus ZenFone 3: Update auf Android Nougat kommt im zwei­ten Quar­tal
Guido Karsten
Das Asus Zenfone 3 ist mit Android Marshmallow erschienen
Das Asus Zenfone 3 hat ebenso wie die übrigen Zenfone 3-Modelle noch kein Update auf Android Nougat erhalten. Nun nennt der Hersteller aber Termine.
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.