OnePlus 3: Verkauf in Europa für einen Monat ausgesetzt

Her damit !22
Die Nachfrage nach dem OnePlus 3 ist offenbar in Europa ungebrochen
Die Nachfrage nach dem OnePlus 3 ist offenbar in Europa ungebrochen(© 2016 CURVED)

Vorläufiger Verkaufsstopp für das OnePlus 3 angekündigt: Offenbar ist die Nachfrage nach dem aktuellen Vorzeigemodell von OnePlus ungebrochen. Um genügend Einheiten nachproduzieren zu können, soll der Verkauf in vielen Ländern für rund einen Monat pausieren.

Der OnePlus-Mitbegründer Carl Pei schreibt im offiziellen Forum des chinesischen Unternehmens, dass das Interesse der Nutzer am OnePlus 3 die Erwartungen weit übertroffen habe. Pei zufolge würden Interessenten, die das Top-Smartphone nun bestellen, mit einer langen Wartezeit rechnen müssen. Dies wird durch einen Blick in den Online-Store von OnePlus bestätigt: Die Lieferzeit für das Modell in Graphite ist dort aktuell mit vier Wochen angegeben. Deutlich schneller geht es, wenn Ihr die gerade erst veröffentlichte Version in Soft Gold bestellt: Hier beträgt die Lieferzeit lediglich acht Tage.

In Deutschland weiter erhältlich

Car Pei kündigt an, aufgrund der großen Nachfrage den Online-Verkauf zwischen dem 9. August und dem 12. September 2016 auszusetzen. Dieser Verkaufsstopp betrifft viele europäische Länder, zum Beispiel Frankreich, Spanien, Griechenland, Ungarn, Italien, Irland, Portugal, Polen, Belgien und Österreich. Deutschland taucht in der Liste nicht auf – hierzulande wird das Smartphone also voraussichtlich auch in dem genannten Zeitraum weiterhin erhältlich sein.

OnePlus will Pei zufolge die Produktion erhöhen, um genügend Einheiten des OnePlus 3 herstellen zu können. Wer vor dem 9. August ein Gerät bestellt hat, soll dieses zum Zeitpunkt erhalten, der bei der Bestellung angegeben wurde. Wenn Ihr noch über den Kauf des Smartphones nachdenkt, kann Euch vielleicht unser ausführlicher Test als Entscheidungshilfe dienen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.
Galaxy Note 8 könnte 6,4-Zoll-Display im 18:9-Format erhal­ten
1
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll ein Phablet mit 6,4-Zoll-Display werden
Das Galaxy Note 8 soll einen sehr großen Bildschirm bekommen – der wie das Galaxy-S8-Display ein 18:9-Format bietet.
Fossil Q Venture und Q Explo­rist: Neue Smart­wat­ches für Herbst ange­kün­digt
Michael Keller1
So sieht die Fossil Q Venture aus
Fossil will im Jahr 2017 insgesamt 300 Smartwatches veröffentlichen. Dazu gehören beispielsweise die Q Venture und Q Explorist.