OnePlus 3T ist fast überall in Europa bereits vergriffen

Her damit !27
Das OnePlus 3T ist in Europa kaum noch kurzfristig zu bekommen
Das OnePlus 3T ist in Europa kaum noch kurzfristig zu bekommen(© 2016 CURVED)

Das OnePlus 3T ist erst seit wenigen Tagen in Deutschland erhältlich und die Lieferzeiten rücken immer weiter in die Ferne. Wie PhoneArena berichtet, ist das Bild in anderen Teilen Europas das Gleiche – und auch in den USA ist das neue Premium-Smartphone des Herstellers kaum zu bekommen.

Wieso hat OnePlus noch gleich die Produktion vom OnePlus 3 eingestellt und dafür nun das OnePlus 3T auf den Markt gebracht? Ach ja: Die Komponenten für das High-End-Gerät von Sommer 2016 waren zum Teil nur noch schwer zu bekommen. Mit dem Wechsel auf das neue Modell sollte daher sichergestellt werden, dass mehr Geräte produziert werden können, um die hohe Nachfrage schneller zu befriedigen. Tja, so war der Plan.

Lager leer, hohe Lieferzeiten

In Deutschland liegt die erwartete Lieferzeit für das OnePlus 3T mit 64 GB bei 4 Wochen. Die teurere 128-GB-Variante soll sogar 5 Wochen benötigen. Wer das Smartphone als Weihnachtsgeschenk in Betracht gezogen hat, muss wohl oder übel mit einer verspäteten Bescherung leben oder umdisponieren. Wie immer sind mittlerweile auch etliche Geräte bei eBay zu finden, doch sind die natürlich maßlos überteuert.

Auch OnePlus-Mitgründer Carl Pei hat sich schon via Twitter zum Thema geäußert und erklärt, dass sein Unternehmen für den Verkaufsstart eigentlich sogar besonders aggressiv geplant habe. Dennoch sollen nun alle Lagerbestände aufgebraucht sein. Wie PhoneArena anmerkt, ist es fraglich, ob der Hersteller genügend Exemplare für den in wenigen Tagen startenden Verkauf des OnePlus 3T in Indien bereitstellen kann.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.