OnePlus 3T in Deutschland erhältlich: Hersteller zeigt Unboxing im Kampfjet

OnePlus hat sein neues Premium-Smartphone OnePlus 3T wirklich noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft nach Europa gebracht. Ab dem heutigen 28. November kann das Gerät auf der Webseite des Herstellers geordert werden. Wer vorher erfahren will, was zum Lieferumfang des Smartphones gehört, kann dies mit dem eher speziellen Unboxing-Video von OnePlus in Erfahrung bringen.

High-End-Specs zum relativ niedrigen Preis: Das Erfolgsrezept des chinesischen Herstellers galt beim ersten OnePlus-Smartphone und ist auch zweieinhalb Jahre nach dessen Release noch aktuell. Das OnePlus 3T ist ein nochmals leicht verbesserter Ableger des OnePlus 3 und laut Hersteller eigentlich nur auf den Markt gekommen, weil einzelne Komponenten für das Premium-Modell von Mitte 2016 nur noch schwer in ausreichender Stückzahl zu bekommen waren.

128-GB-Variante erst später

Wer sich nicht schon den Vorgänger besorgt hat oder auch trotzdem ein Upgrade in Erwägung zieht, hat von nun an die Möglichkeit, sich das OnePlus 3T zu bestellen. Aktuell ist das Gerät im Grauton "Gunmetal" mit 64 GB internem Speicher für 439 Euro erhältlich. Die Lieferzeit gibt OnePlus mit 8 Tagen an. Wer rechtzeitig zugreift, kann also noch eine Lieferung vor Weihnachten 2016 erwarten.

Anders sieht es da schon mit der 128 GB-Variante aus. Wählt Ihr dieses Modell des OnePlus 3T nämlich im Online-Shop auf der Webseite des Herstellers aus, springt die erwartete Lieferzeit auf "innerhalb von 4 Wochen". Für ein Weihnachtsgeschenk könnte das schon knapp werden. Eine andere Farbvariante wurde mit "Soft Gold" bislang nur angekündigt – sie soll "später" verfügbar sein.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten2
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.