OnePlus 6T: Verbesserte Software soll unter anderem Akku sparen

Die Benutzeroberfläche des Nachfolgers soll intuitiver ausfallen als noch beim OnePlus 6 (Bild)
Die Benutzeroberfläche des Nachfolgers soll intuitiver ausfallen als noch beim OnePlus 6 (Bild)(© 2018 CURVED)

Das OnePlus 6T wird erst Ende Oktober offiziell vorgestellt, doch hält das den Hersteller nicht davon ab, schon etwas über die Besonderheiten des nächsten High-End-Smartphones zu verraten. In einem Interview äußerte sich OnePlus nun zu den geplanten Software-Verbesserungen.

Wie der Hersteller im eigenen Forum mitteilt, wird das OnePlus 6T eine neue Benutzeroberfläche mitbringen. OxygenOS soll durch das frische Design intuitiver zu handhaben sein als alle vorherigen Versionen des Betriebssystems. Außerdem habe man fleißig an der Kamera gearbeitet, weshalb Nutzer noch bessere Aufnahmen erwarten sollten.

Längere Akkulaufzeit zu erwarten

Ein sogenanntes FSE-Team sei nur dafür abgestellt, sich um Optimierungen und den Feinschliff zu kümmern und so das Beste aus der verfügbaren Hardware herauszuholen. "FSE" stehe dabei für "Fast, Smooth and Efficient", also für "schnell, reibungslos und effizient". Aus der Feder dieses Teams sollen auch ein verbesserter Bitte-Nicht-Stören-Modus sowie die neue Gestensteuerung stammen. Letztere soll zum Beispiel den besonders schnellen Wechsel zwischen zwei zuletzt genutzten Apps erlauben.

Eine weitere Verbesserung, über die sich bestimmt viele Nutzer des nahenden OnePlus 6T freuen dürften, betrifft die Akkulaufzeit. So arbeite das FSE-Team an mehreren Optimierungen, die den Stromverbrauch des Snapdragon 845-Chipsatzes im Gerät verringern sollen. Unter anderem soll das Smartphone aus euren Gewohnheiten lernen und beispielsweise Hintergrundprozesse zurückfahren, wenn ihr schlaft. Wie viel das in der Praxis bringt, erfahren wir wohl erst nach dem Verkaufsstart, der für den 6. November erwartet wird. Dann sollte sich auch schnell zeigen, wie gut der neue Fingerabdrucksensor wirklich funktioniert.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus verteilt Beta-Version mit Sicher­heits­up­date für viele Geräte
Christoph Lübben
Auch für das OnePlus 6T gibt es ein neues Beta-Update
Gleich vier OnePlus-Smartphones bekommen derzeit ein Update. In allen Fällen sind es Beta-Versionen, die aber ein neues Feature mitbringen.
OnePlus 7: Herstel­ler verab­schie­det sich wohl von Auss­pa­rung im Display
Francis Lido
Der Vorgänger des OnePlus 7 besitzt noch eine Notch
Das OnePlus 7 soll erneut auf einem Foto zu sehen sein. Auch dieses Mal fehlt jegliche Spur von einer Notch.
OnePlus 6T und Co.: Update verbes­sert Screens­hot-Funk­tion und Gaming-Modus
Francis Lido
Beta-Tester können ein neues Update für OnePlus 6T und Co. herunterladen
Für OnePlus 6T und Co. gibt es ein neues Beta-Update: Dieses bringt diverse Optimierungen für OxygenOS mit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.