OnePlus 6T: Verkauf startet ab sofort

Das OnePlus 6T hat eine schmale Notch – aber keinen Kopfhöreranschluss
Das OnePlus 6T hat eine schmale Notch – aber keinen Kopfhöreranschluss(© 2018 CURVED)

Der nächste "Flaggschiff-Killer" ist da: Ab sofort könnt ihr das OnePlus 6T erwerben. Im Vergleich zu den Vorgängern geht das Smartphone einige neue Wege. So fehlt ein Feature, während ein anderes hinzugekommen ist. Euch stehen beim Kauf verschiedene Ausführungen zur Auswahl, die sich durch Ausstattung und Optik unterscheiden.

Ausgestattet ist das OnePlus 6T mit einem OLED-Display, das 6,41 Zoll in der Diagonale misst. Im Bildschirm befindet sich ein Fingerabdrucksensor, über den ihr das Smartphone schnell entsperren könnt. Eine größere Designveränderung gibt es bei der Notch: Die Aussparung am oberen Rand des Displays ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich geschrumpft und weist nun ein Wassertropfen-Design auf.

Erstes OnePlus-Gerät ohne Kopfhöreranschluss

Als erstes Smartphone des Herstellers kommt das OnePlus 6T ohne Kopfhöreranschluss. Kabelgebundene In- oder Over-Ears könnt ihr demnach nur mit einem USB-C-Adapter anschließen. Den freien Platz im Gehäuse hat der Hersteller offenbar dazu genutzt, um einen größeren Akku mit einer Kapazität von 3700 mAh zu verbauen. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat zwei Linsen und löst mit 20 sowie 16 MP auf. Außerdem bietet sie euch den "Nightscape"-Modus für bessere Fotos bei schlechtem Licht. Auf der Vorderseite befindet sich eine 16-MP-Kamera.

Für die Leistung ist der Top-Chipsatz Snapdragon 845 verantwortlich. Mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher erhaltet ihr das OnePlus 6T für 549 Euro in "Mirror Black". Wollt ihr stattdessen 8 GB RAM, zahlt ihr 579 Euro und könnt optional auch die Farbe "Midnight Black" wählen. Für 629 Euro bietet OnePlus das Smartphone mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher an – diese Variante gibt es aber nur in "Midnight Black". Im ausführlichen Test von Jan erfahrt ihr mehr über den Flaggschiff-Killer.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 7 (Pro): Handy-Stopp kommt auch für OnePlus 6T und Co.
Francis Lido
Anders als der Zen-Modus bleibt Nightscape 2.0 dem OnePlus 7(Pro) vorbehalten
Der Zen-Modus vom OnePlus 7 (Pro) wird auch auf für das OnePlus 6(T) ausrollen. Wie sieht es mit Nightscape 2.0 und Screen Recording aus?
OnePlus 7: Pres­se­bil­der zeigen Ähnlich­keit zum OnPlus 6T
Michael Keller
Der Nachfolger des OnePlus 6T (Bild) bietet ein nahezu unverändertes Design
So ähnlich sehen sich OnePlus 7 und OnePlus 6T: Kurz vor der Präsentation des Smartphones sind im Internet angebliche Pressebilder aufgetaucht.
OnePlus 6T und Co.: Mehr Smart­pho­nes spie­geln nun Android auf Windows
Lars Wertgen
Euer OnePlus 6T könnt ihr auch über ein Gerät mit Windows 10 bedienen
Android-Smartphones wie das OnePlus 6T und Galaxy S10 könnt ihr nun auch auf einem Gerät mit Windows 10 abbilden. Zwei Einschränkungen bleiben jedoch.