OnePlus 7 und 7 Pro: Das ist angeblich die komplette Ausstattung

Her damit !5
Das OnePlus 7 soll wie das 6T (Bild) eine Dualkamera erhalten
Das OnePlus 7 soll wie das 6T (Bild) eine Dualkamera erhalten(© 2018 OnePlus)

Am 14. Mai 2019 erfahren wir offiziell, welche Technik im OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro steckt. Ob uns der Hersteller dann überraschen wird, bleibt abzuwarten. Denn die technischen Spezifikationen sind bereits durchgesickert. Wir werfen einen Blick auf die mutmaßliche Ausstattung der beiden Smartphones.

Ein neuer Leak soll die Specs von OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro verraten. Laut GSMArena ist die Quelle ein Nutzer der chinesischen Webseite Baidu. Doch dessen ursprünglicher Post sei inzwischen nicht mehr online. Offenbar hatte er ein Datenblatt zu den beiden Smartphones veröffentlicht.

OnePlus 7 Pro: Das High-End-Modell

Das OnePlus 7 Pro soll wie erwartet ein AMOLED-Display besitzen, das 90 Hz unterstützt. Die hohe Bildwiederholrate würde Spiele, aber wohl auch die Benutzeroberfläche generell flüssiger machen. In der Diagonale misst der Bildschirm offenbar 6,64 Zoll – und fällt damit sehr groß aus. Auflösen soll das Display in QHD Plus. Darunter befindet sich angeblich wie bereits beim OnePlus 6T ein Fingerabdrucksensor, der zur Entsperrung des Gerätes dient.

Nicht in den Bildschirm integriert sei dagegen die Frontkamera. Diese soll über einen Pop-up-Mechanismus bei Bedarf aus dem Gehäuse ausfahren. Die Hauptkamera befinde sich ganz traditionell auf der Rückseite. Sie bestehe aus einem 48-MP-Hauptobjektiv, einer Tele- und einer Ultra-Weitwinkellinse. Die Zusammensetzung der Triple-Kamera hatte der Hersteller bereits indirekt verraten, indem er Beispiel-Fotos des OnePlus 7 Pro veröffentlichte.

Für die Rechenleistung sei ein Snapdragon 855 von Qualcomm zuständig. Auch das ist keine Überraschung. Denn der Chipsatz kommt in den meisten aktuellen Android-Top-Smartphones zum Einsatz. Ihm zur Seite stehen anscheinend 10 GB RAM. Der Akku biete eine hohe Kapazität von 4000 mAh und lasse sich mit bis zu 30 Watt schnell über USB-C aufladen. Vorinstalliertes Betriebssystem soll Android Pie sein – natürlich mit der Benutzeroberfläche Oxygen OS.

OnePlus 7: Die Standard-Variante

Das OnePlus 7 unterscheidet sich offenbar in diverser Hinsicht vom Pro-Modell. Dem Datenblatt zufolge müssen Käufer unter anderem auf das 90-Hz-Display verzichten. Stattdessen erhielten sie einen 60-Hz-AMOLED-Bildschirm, der mit einer Diagonale von 6,2 Zoll wohl etwas kleiner ausfällt. 60 Hz gelten aktuell als Standard-Bildwiederholrate für Smartphones. Das Display soll in Full HD Plus auflösen und einen integrierten Fingerabdrucksensor bieten.

Zudem setze der Hersteller beim OnePlus 7 auf eine Notch. In der Display-Aussparung am oberen Rand soll die Frontkamera untergebracht sein. Die Hauptkamera biete ein Objektiv weniger als ihr Pendant im Pro-Modell: Der 48-MP-Hauptlinse stehe ein Teleobjektiv zur Seite. Auf ein Ultra-Weitwinkel müsst ihr demnach verzichten.

Zukünftige Besitzer des Geräts müssen wohl auch beim Arbeitsspeicher Abstriche machen: Statt 10 GB biete das Standardmodell "nur" 6 GB – was für die meisten Nutzer aber mehr als genug sein dürfte. Keine Unterschiede gebe es beim Prozessor: Der Snapdragon 855 sei auch hier der Chipsatz der Wahl. Der Akku soll sogar ein wenig größer ausfallen als im Pro-Gerät: Die Kapazität beträgt laut Datenblatt 4150 mAh.

OnePlus 7: Display kleiner als gedacht?

Ein Detail widerspricht einem früheren Leak. Der in der Regel zuverlässige Steve Hemmerstoffer sagte vor Kurzem ein etwas größeres Display für das OnePlus 7 voraus. Wie ihr in dem Tweet am Ende dieses Artikels seht, ging er von einem etwa 6,4 Zoll großen Bildschirm aus. Die nun kolportierte Diagonale von 6,2 Zoll läge unter der des OnePlus 6T (6,4 Zoll). Dabei gilt es allerdings zu beachten, das allein die Diagonale nicht zwangsläufig verrät, welcher Bildschirm größer ist. Erst in Verbindung mit dem Seitenverhältnis lässt sich dazu eine Aussage treffen.


Weitere Artikel zum Thema
Auf OnePlus 7 Pro, Huawei P30 und Co. sieht Netflix jetzt noch besser aus
Guido Karsten
Nicht nur euer Fotomotiv, sondern auch Netflix sieht auf dem OnePlus 7 hervorragend aus
Netflix hat per Update die HD-Wiedergabe und den HDR-Modus auf einigen Smartphones aktiviert. Damit sehen Serien und Filme noch besser aus.
Ab sofort könnt ihr das OnePlus 7 vorbe­stel­len
Michael Keller
Her damit !6Ab Anfang Juni 2019 könnt ihr das OnePlus 7 auch direkt kaufen
Das OnePlus 7 kommt: Mitte Mai 2019 hat das Unternehmen seine neuen Smartphones vorgestellt. Ab sofort könnt ihr das kleine Modell bestellen.
OnePlus 7 Pro: Bald Nacht­fo­tos auf Augen­höhe mit Huawei P30 Pro?
Lars Wertgen
OnePlus kündigt ein Update für die Kamera des OnePlus 7 Pro an
Die Kamera des OnePlus 7 Pro ist toll, aber noch nicht perfekt. Ein Software-Update soll die Qualität insbesondere im HDR- und Nachtmodus verbessern.