OnePlus äußert sich zu Vorwürfen: Nutzerdaten wurden nicht weitergegeben

Peinlich !14
Das OnePlus 5 überträgt offenbar Euer Nutzerverhalten, Telefonnummer, WLAN-Infos und mehr
Das OnePlus 5 überträgt offenbar Euer Nutzerverhalten, Telefonnummer, WLAN-Infos und mehr(© 2017 CURVED)

"Wir nehmen unsere Nutzer – und die Privatsphäre ihrer Daten – sehr ernst",  äußert sich Carl Pei in einem offiziellen Blogpost. Der OnePlus-Mitgründer nimmt darin Stellung zu den Vorwürfen, dass das OnePlus 5 offenbar Nutzerdaten übermittelt.

Das geschehe nämlich nur, um OxygenOS zu verbessern und lasse sich zudem ausschalten. Demnach können Besitzer eines OnePlus 5 mit OxygenOS die Analyse Ihres Nutzungsverhaltens deaktivieren, indem sie unter "Einstellungen>Erweitert>Benutzererfahrungsprogramm" die entsprechende Änderung vornehmen. Pei gibt an, dass die weitergegebenen Informationen in dem Fall nicht mehr an ein Gerät gebunden sind. Die Übermittlung sei ursprünglich dazu gedacht gewesen, einen besseren Support zu gewährleisten.

OnePlus will Nutzer um Erlaubnis bitten

Ein Weitergabe an Dritte habe zudem nicht stattgefunden: "Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und teilen keine Analysen mit Dritten", so Pei. Zudem wolle man Besitzern des OnePlus 5 mit OxygenOS ab Ende Oktober im Einrichtungsmanager nach der ausdrücklichen Erlaubnis des Nutzers fragen.

Ganz überzeugend klingt das aber noch nicht nicht: Die Datenweitergabe scheint auch dann zu erfolgen, wenn Ihr die beschriebene Einstellung vornehmt – das Nutzerverhalten scheint dann lediglich in anonymisierter Form übertragen zu werden. Im Blogpost heißt es außerdem, man wolle künftig keine Telefonnummern, MAC-Adressen und WLAN-Informationen mehr sammeln. Das heißt im Umkehrschluss, dass dies bislang der Fall war. Womöglich ist das letzte Wort zu diesem Thema also noch nicht gesprochen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5T lernt vom iPhone X: Android wird auf rand­lo­sen Displays besser
Jan Johannsen15
Auch die rote Sonder-Edition vom OnePlus 5T hat das Update auf Android Oreo erhalten.
Für die Neugestaltung der Bedienung des OnePlus 5T steht das iPhone X Pate. Das ist gut, denn die Bedienung von Smartphones muss sich ändern.
Smart­pho­nes laden bei Kälte weni­ger schnell auf
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T gehört offenbar zu den Geräten, die bei niedrigen Temperaturen langsamer aufladen
Nur langsames Aufladen bei Kälte: Bei mehreren Smartphones wird der Akku wohl etwas gemächlicher bei niedrigen Temperaturen befüllt.
Das OnePlus 5T kommt in Lava Red nach Deutsch­land
Michael Keller
Das OnePlus 5T in Lava Red
Das OnePlus 5T gibt es bald auch in Rot: Zum Valentinstag veröffentlicht das chinesische Unternehmen sein aktuelles Top-Smartphone in dieser Farbe.