OnePlus mini soll im Antutu-Benchmark aufgetaucht sein

Her damit !6
Ein früher geleaktes Renderbild soll bereits das OnePlus mini zeigen
Ein früher geleaktes Renderbild soll bereits das OnePlus mini zeigen(© 2015 mobile-dad.com)

OnePlus mini im Benchmark aufgetaucht? Das bislang unangekündigte Smartphone ist offenbar einem ersten Leistungstest unterzogen worden – der erste Details über das Smartphone verrät. So lassen sich dem Eintrag bereits vorläufige Angaben zum verwendeten Prozessor sowie zum RAM und zum Betriebssystem entnehmen.

Im offiziellen Weibo-Account des Antutu-Benchmarks taucht ein Wert auf, der einem bislang unbekannten OnePlus-Smartphone zugeordnet wird, wie GforGames berichtet. In der Auflistung trägt das Gerät die Bezeichnung "A2301". Dahinter verbirgt sich womöglich das OnePlus mini. Angekündigt ist es bisher zwar nicht, OnePlus-Mitgründer Carl Pei hat allerdings schon ein drittes Smartphone neben dem OnePlus One und dem OnePlus 2 versprochen.

OnePlus-Gerät mit MediaTek-Chip

Sollte das im Benchmark aufgetauchte Gerät tatsächlich das OnePlus mini sein, dann läuft es den Angaben zufolge mit Android 5.1.1 und ist mit einem MediaTek Helio X10-Chip ausgestattet. Diesem stehen demnach 2 GB RAM und 32 GB interner Speicher zur Seite. Außerdem soll das Smartphone eine PowerVR G6200-Grafikeinheit besitzen und ein Full-HD-Display (1920 x 1080) sowie eine 13 MP-Kamera mitbringen.

Allerdings lässt sich derzeit nicht sagen, ob es sich bei dem Benchmark wirklich um verlässliche Angaben handelt. Ähnlich unklar ist, ob das genannte A2301-Modell wirklich für das erwartete OnePlus mini steht. Auch wenn Carl Pei noch ein Smartphone für dieses Jahr in Aussicht gestellt hat, muss es sich dabei nicht um ein OnePlus mini handeln. Bislang schweigt sich das Unternehmen über konkrete Details zum nächsten Gerät aus.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.