OnePlus schockt mit Kettensägen-Killer-Spot

Das OnePlus 5 gibt es zwar nicht in Rot, jedoch in einem Werbespot, in dem die Farbe Rot recht häufig vorkommt. Der Hersteller hat ein Horror-Video veröffentlicht, das neben dem Top-Smartphone auch eine leicht bekleidete Dame, eine Kettensäge, einen Irren und ein Duckface beinhaltet. Und natürlich (Kunst-)Blut.

In dem blutigen Spot "Lake Blood" trifft "Flaggschiff-Killer" auf Killer: Da ist die sommerlich gekleidete Dame gerade dabei, ein Buch vor einer einsamen Hütte zu lesen und wird von einem Leatherface-Verschnitt (Film: "Texas Chainsaw Massacre") dabei unterbrochen. Völlig nachvollziehbar ist ihr erster Impuls, das Smartphone zu zücken und ein Foto von der gruseligen Gestalt zu machen – immerhin haben zahlreiche Horror-Filme bereits gezeigt, dass Weglaufen keine Lösung ist.

Gute Fotos im richtigen Moment

Die Akteurin hat eindeutig die falsche Reaktion gezeigt: Ein verwundeter Mann schlägt Ihr das Smartphone aus der Hand, bei dem es sich womöglich um ein Samsung-Modell handelt. Es sei nämlich die klügere Wahl, Fotos mit der Dualkamera des OnePlus 5 zu machen – sonst wäre das hier auch kein Werbespot. Letztendlich gelingt es ihnen auch, eine gute Aufnahme einzufangen. Zum Glück: Zu noch einem Foto ist die junge Frau wohl nicht mehr in der Lage. Zeit für den Killer also, nach getaner Arbeit ein Duckface-Selfie mit dem "Flaggschiff-Killer" zu machen.

Der Spot von OnePlus greift Klischees auf und will vermitteln, dass es immer eine klügere Wahl ist, ein Foto mit dem OnePlus 5 zu machen – in jeder Situation. Klar sein dürfte, dass das Video mit einem Augenzwinkern auch auf die "Generation Smartphone" anspielt. Was den Hersteller jedoch zu einem derart abgedrehten und blutigen Werbeclip gebracht hat, bleibt wohl ein Geheimnis. Für Gesprächsstoff dürfte der Mini-Horror-Film sicherlich sorgen.

Weitere Artikel zum Thema
Auf diesen OnePlus-Smart­pho­nes könnt ihr bald Videos bear­bei­ten
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T und ältere OnePlus-Smartphones können nun Videos über die Galerie-App editieren
Neue Funktionen für ältere Smartphones von OnePlus: Jetzt könnt ihr auf OnePlus 5, 5T, 3 und 3T auch Videoaufnahmen bearbeiten.
OnePlus 5 und 5T bekom­men künf­tig schnel­ler Upda­tes
Francis Lido
Das OnePlus 5T erhält Aktualisierungen wohl bald zügiger
OnePlus 5 und OnePlus 5T unterstützen künftig wohl "Project Treble". Eine Beta-Version von OxygenOS bietet den Support bereits jetzt.
So will OnePlus sein Betriebs­sys­tem verbes­sern
Guido Karsten6
OnePlus hat die Community um Vorschläge für ein besseres OxygenOS gebeten
OnePlus hat Anfang April ein Community-Event zur Verbesserung des OxygenOS-Betriebssystems abgehalten. Nun wurden die Ergebnisse präsentiert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.