Neue Bilder des OnePlus X zeigen 5-Zoll-Gerät

Her damit !31
Das OnePlus X könne schon heute vorgestellt werden
Das OnePlus X könne schon heute vorgestellt werden(© 2015 Federal Communications Commission)

Erst vor Kurzem war der Name OnePlus X des neuen OnePlus-Gerätes bekannt geworden. Bislang wurde in Gerüchten zumeist der Name OnePlus mini genannt. Nun sind weitere Details zum neuen OnePlus-Smartphone über die amerikanische Zertifizierungsbehörde FCC aufgetaucht.

In den FCC-Dokumenten taucht das neue Gerät allerdings nicht als OnePlus X, sondern als OnePlus One E1005 auf, wie Winfuture berichtet. Die Zulassungspapiere sind außerdem anscheinend nur deshalb erschienen, weil es OnePlus versäumt habe, gleichzeitig einen Antrag auf Geheimhaltung bei der FCC einzureichen. Die Zulassungspapiere nennen außer den Abmessungen auch schon einige weitere technische Daten des kommenden OnePlus X.

Dünnes LTE-Smartphone

Demnach soll das OnePlus X ein Metallgehäuse besitzen und in der Länge 140 mm sowie in der Breite 69 mm messen – bei einer Dicke von gerade mal 6,9 mm. Dies lässt auf ein 5-Zoll-Display schließen. Außerdem soll das OnePlus-Smartphone einen 2450-mAh-Akku besitzen. An Funkschnittstellen bringt das genannte Mobiltelefon Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 b/g/n sowie LTE-Mobilfunk mit. Zum Laden und Synchronisieren wird schätzungsweise der in den FCC-Dokumenten aufgeführte Micro-USB-2.0-Port herhalten.

Informationen zu Prozessor und Speicher sind in den Dokumenten nicht aufgeführt. Früheren Informationen zufolge soll im OnePlus X entweder ein Qualcomm Snapdragon 801 oder ein Mediatek Helio X10 arbeiten; der Prozessor soll auf 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher zugreifen. Die Kamera auf der Rückseite könnte Bilder mit 13 MP knipsen, während die auf der Vorderseite Selfies mit 5 MP aufnimmt. Ob die Angaben stimmen, könnte sich schon heute zeigen: OnePlus hat bereits Pressevertreter zu einem Event am 12. Oktober geladen, auf dem das neue Smartphone mutmaßlich vorgestellt wird.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia-6-Besit­zer dürfen bald Android 8.0 Oreo auspro­bie­ren
Guido Karsten
Das Nokia 6 ist noch mit Android 7.1.1 Nougat erschienen
Nach dem Nokia 8 soll das Nokia 6 eine Beta-Version von Android 8.0 Oreo erhalten ~ und lange braucht Ihr darauf wohl nicht mehr zu warten.
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.