OnePlus X: Mutmaßliche Hands-on-Fotos zeigen 6,9 mm dickes Gerät

Her damit !26
So soll das OnePlus X geleakten Fotos zufolge aussehen
So soll das OnePlus X geleakten Fotos zufolge aussehen(© 2015 Weibo)

Neue Fotos sollen das OnePlus X zeigen: Die Gerüchte und Leaks zum neuen Smartphone von OnePlus reißen nicht ab. Erst gestern wurde gemutmaßt, dass der Nachfolger des OnePlus 2 über Force Touch-Technologie verfügen könnte, ähnlich wie das iPhone 6s. Nun sind weitere Bilder und Informationen aufgetaucht.

Auf dem Bild der Rückseite des mutmaßlichen OnePlus X ist zu sehen, dass dort keine Dual-Kamera verbaut ist, wie es frühere Gerüchte nahegelegt hatten. Stattdessen scheint dort eine einfache Kameralinse eingebaut zu sein, die zudem eine ähnliche Position besitzt wie die Kamera beim iPhone 6 oder iPhone 6s, berichtet GforGames. Außerdem ist deutlich zu erkennen, dass das auch als OnePlus mini bekannte Gerät über einen Metallrahmen verfügt. Vorder- und Rückseite scheinen hingegen aus Glas zu bestehen.

Maße und Akku

Die Bilder des OnePlus X sollen von der Zulassungsbehörde TEENA stammen – und wurden zusammen mit Informationen zur Ausstattung über den Mikro-Blogging-Dienst Weibo veröffentlicht. Viele neue Details werden nicht verraten, aber die Kapazität des Akkus scheint nun bekannt zu sein: 2450 mAh soll diese betragen. Die Maße des OnePlus X betragen demnach 140 x 69 x 6,9 mm.

Diese Daten waren auch bereits durch Informationen bestätigt worden, die von der US-Zertifizierungsbehörde FCC veröffentlicht worden waren. Dort war auch von einem Micro-USB-Port-2.0 die Rede, ebenso wie von Bluetooth 4.0, WLAN und LTE als Verbindungsmöglichkeiten des Smartphones. Ursprünglich hatte es geheißen, dass OnePlus sein neues Smartphone mit 5-Zoll-Display am 12. Oktober 2015 vorstellen würde – es wird sich zeigen, ob und wann das Gerät wirklich präsentiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !7Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !31Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.