Papierzettel verrät Hardware des Samsung Galaxy S5 Zoom

Peinlich !22
Eine Kamera wie noch bei keinem Samsung-Modell soll das Galaxy S5 Zoom besitzen.
Eine Kamera wie noch bei keinem Samsung-Modell soll das Galaxy S5 Zoom besitzen.(© 2014 CURVED)

Ein unscheinbarer Papierzettel mit handschriftlichen Notizen soll verraten, welche Ausstattung das Samsung Galaxy S5 Zoom angeblich haben wird. Die polnische Seite Galaktyczny will diese Details von einem Insider erhalten haben, der bei einer internen Präsentation mitgeschrieben hat – denn Fotos waren dort nicht erlaubt.

Samsung will das Galaxy S5 Zoom offenbar kompakter bauen, als wir es von dem Vorgänger gewohnt sind – mit dem großen Objektiv ist das Smartphone doch recht sperrig. Der Ableger des Flaggschiffs soll daher ein flacheres Gehäuse erhalten und dennoch eine gute Bildqualität liefern. Das Herzstück soll dementsprechend eine 20-MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator und zehnfachem optischen Zoom werden. Zum Vergleich: Das Galaxy S4 Zoom kommt mit 16 Megapixeln aus.

Hardware steht teilweise im Widerspruch zu bekannten Daten

Auch zur weiteren Ausstattung verrät der Papierzettel etwas: Der Quad-Core-Prozessor soll mit 1,6 GHz getaktet sein, was im Widerspruch zu den Spezifikationen steht, die jüngst auf der Benchmark-Seite GFXBench durchgesickert waren. Dort war noch die Sprache von dem Samsung Exynos 5, der auf acht Kerne zurückgreift. Zudem sollen ein 4,8-Zoll-Display mit HD-Auflösung und 2 GB RAM zum Einsatz kommen, bei dem Betriebssystem wollen die Koreaner auf Android 4.4.2 setzen. Das wäre eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger, dessen Display 4,3 Zoll misst und dem 1,5 Gigabyte als Arbeitsspeicher dienen.

Doch was ist wirklich dran an diesen technischen Daten? Tatsächlich befindet sich in der Nähe von Warschau ein Entwicklungszentrum von Samsung. Dennoch, ein Papierzettel ist nicht gerade vertrauenswürdig – allerdings hat auch GSM Arena Informationen eingeholt, die diese handschriftlich verfassten Gerüchte bestätigen. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass das Galaxy S5 Zoom mit dieser Ausstattung produziert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !7Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.