Pixel und Pixel XL: Update führt zwei neue Features ein

Kanadische Besitzer eines Google Pixel oder Pixel XL haben überraschend ein Update mit neuen Features erhalten. Es gewährt Nutzern zwei weitere Shortcuts, um schnell auf die Benachrichtigungen zuzugreifen. Der Build-Bezeichnung nach zu urteilen, handelt es sich um ein Versehen.

So lautet das Kürzel für das Update "NPF26J", wobei das "P" in der Regel für "Preview" steht, wie 9to5Google anmerkt. Bei den zwei neuen Features handelt es sich um "Double-tap" und "Lift to check": Wenn der Bildschirm Eures Pixel oder Pixel XL ausgeschaltet ist, reicht es künftig, ihn zweimal in schneller Folge anzutippen und Ihr bekommt eingegangene Benachrichtigungen zu sehen.

OTA-Dateien schon als Download erhältlich

Alternativ hebt Ihr das Pixel oder Pixel XL einfach auf, wenn es etwa flach auf einem Tisch liegt. Bisher ist eine solche Abkürzung nur mit einem Wisch über den Fingerabdrucksensor möglich. Der befindet sich allerdings auf der Geräterückseite, sodass sich das Feature nicht nutzen lässt, wenn das Smartphone herumliegt.

Wann das Update auch hiesige Einheiten des Pixel und Pixel XL erreicht, ist zwar noch offen, doch stehen die OTA-Dateien bereits als Download zur Verfügung. Die Version für das Pixel erhaltet Ihr hier, für das Pixel XL folgt Ihr diesem Link. Voraussetzung für das Update ist eine bestehende Installation von Version NDE63V. Ein Reddit-Nutzer hat das Update erhalten und zeigt die Neuerungen in einem Video. Double Tap ist bei 0:41 zu sehen, Lift to Check bei 1:01.

Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel: Nutzer berich­ten über plötz­li­ches Down­grade auf Android 7.1.2
Guido Karsten
Das vemeintliche Downgrade für das Pixel XL kommt kurz nach dem Release von Android Oreo
Besitzer eines Google Pixel oder Pixel XL wundern sich derzeit über ein neues Update. Das setzt nämlich offenbar das System auf Android Nougat zurück.
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten3
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.