Playmoji: Weitere Smartphones bekommen Googles AR-Sticker

Moto Z3 und Moto Z3 Play (Bild) sollen in Kürze die Playmoji-AR-Sticker unterstützen
Moto Z3 und Moto Z3 Play (Bild) sollen in Kürze die Playmoji-AR-Sticker unterstützen(© 2018 CURVED)

Noch immer stehen die AR-Sticker von Google nur auf wenigen Smartphones zur Verfügung. Selbst auf den meisten Geräten, auf denen die notwendige ARCore-App läuft, sind die sogenannten Playmojis nicht vorhanden. Zumindest zwei Smartphones sollen die nötige Unterstützung aber schon bald bekommen. Das lässt darauf hoffen, dass weitere Modelle zeitnah nachziehen werden.

Im Google Play Store verrät ein Update-Eintrag der App Moto Camera 2, dass die AR-Sticker bald für das Moto Z3 und Moto Z3 Play verfügbar sind, berichtet Android Police. Gleichzeitig geben die Entwickler aber auch bekannt, dass viele andere Handys des Herstellers, etwa das Moto G7 Play, G6, G5s Plus und X4, die Playmoji nicht erhalten werden – die verbaute Hardware soll hier die Grenze setzen.

Auch für weitere Smartphones?

Noch im Februar 2019 sollen die AR-Sticker die Moto-Kamera-App erreichen. Dann sollen sie über Google Lens anwählbar sein. Offenbar wird das Feature also nur indirekt von Moto Camera 2 unterstützt. Womöglich bedeutet dies, dass Google die Funktion bald auch anderen Smartphones über sein Lens-Feature zur Verfügung stellt.

Neben dem Google Pixel 2 und neueren Modellen des Herstellers können Nutzer die AR-Sticker in einigen Regionen beispielsweise schon auf dem LG G7 ThinQ verwenden. Über die Funktion könnt ihr 3D-Objekte etwa in Fotos einfügen. Im Play Store stehen euch bereits einige Zusatzpakete zur Verfügung, mit denen ihr noch mehr Playmojis bekommt. Es sei denkbar, dass einige davon aber exklusiv für die Google-Pixel-Modelle bleiben.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.