Sony "State of Play": Die neuen Playstation-4-Spiele im Überblick

Die zweite "State of Play" hielt einige Ankündigungen von Sony bereit – trotz der kurzen Laufzeit. Es gibt beispielsweise ein Lebenszeichen von einem Spiel, von dem wir seit längerer Zeit nichts mehr gehört haben – und auf das einige von euch womöglich schon sehr lange warten. Zudem könnt ihr euch auf eine neue limitierte Edition der PS4 freuen.

Die größte Überraschung der "State of Play" war ein Trailer zum "Final Fantasy VII"-Remake. Schon im Jahr 2015 wurde die Neuauflage des Klassikers angekündigt, seitdem gab es nur wenige Informationen über den Titel. Im neuen Video sehen wir, dass die Grafik deutlich hübscher als im Klassiker aus dem Jahr 1997 ist. Die Bildqualität dürfte sogar noch "Final Fantasy XV" übertreffen, das ebenfalls für PlayStation 4 verfügbar ist. Square Enix programmiert das Remake von Grund auf neu.

Mehr Action, mehrere Charaktere spielbar?

In "Final Fantasy VII" übernehmen wir wohl nicht nur die Steuerung über den legendären Söldner Cloud. Auch einige der anderen Charaktere wie Barret könnt ihr wohl selbst steuern. Während die Klassik-Version auf ein rundenbasiertes Kampfsystem mit Zeitbalken gesetzt hat, erwartet euch im Remake wohl deutlich mehr Action. Offenbar orientiert sich das Gameplay eher an "Final Fantasy XV".

Viele weitere Infos gibt es noch nicht – im Juni erfahren wir aber wohl mehr. Entwickler Square Enix dürfte das neue "Final Fantasy VII" auf der Spiele-Messe E3 2019 ausführlich vorstellen. Womöglich erscheint der Titel daher noch in diesem Jahr für PlayStation 4. Und darauf freuen sich womöglich viele Fans: Der siebte Teil von "Final Fantasy" gilt als einer der besten Ableger der Reihe. Bleibt nur zu hoffen, dass die kommende Variante ähnlich gut wie die Neuauflage von "Resident Evil 2" wird – Capcom hat vorgemacht, wie Remakes aussehen sollen.

DLC und weiteres Remake auf dem Weg

Die "State of Play" hatte aber noch mehr zu bieten. So wissen wir nun, dass uns ein DLC zu "Monster Hunter World" im Herbst 2019 erwartet. Die Erweiterung "Iceborne" kommt am 6. September 2019. Neben neuen frostigen Gebieten und Monstern könnt ihr euch laut PlayStation.Blog auch auf neue Ausrüstung freuen. Zudem gibt es eine neue Geschichte, die ihr in "Monster Hunter World: Iceborne" erleben könnt. Um aus den Kämpfen siegreich hervorzugehen, spendieren euch die Entwickler ebenso neue Moves. Wie gut das Hauptspiel ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Außerdem gibt es neue Informationen zum Remake von "MediEvil". Der Klassiker in neuen Gewand erwartet uns am 25. Oktober 2019. Es handelt sich um ein Action-Adventure, das ursprünglich für die erste PlayStation erschienen ist. Ein neuer Trailer zeigt uns, wie das Remake aussieht und welche Art Gameplay euch erwartet.

In dem Remake von "MediEvil" müssen wir uns durch zahlreiche Level einen Weg bahnen – und viele Gegner umhauen. Ihr schlüpft in die Rolle des wiederbelebten Sir Daniel Fortesque und es gilt, ein ganzes Königreich vor einer Untoten-Armee schützen. Die Grafik des Remakes präsentiert sich in einem stylischen Comic-Look, der etwas an den Stil von "World of Warcraft" erinnert.

PlayStation 4, die Graue

Sollte eure PlayStation 4 schon bessere Tage erlebt haben, könnt ihr sie gegen eine neue Limited Edition austauschen. Die "Days of Play"-Version präsentiert sich in einem auffälligen Dunkelgrau, auf der Oberseite sind die Tasten-Symbole des DualShock-Controllers abgebildet. Ein farblich passendes Gamepad ist inklusive.

Noch ist die Konsole aber nicht erhältlich. Wir gehen davon aus, dass sich das im Juni ändert – in diesem Monat finden die "Days of Play" von Sony voraussichtlich statt. Bis dahin dürfte das Unternehmen noch verkünden, bei welchen Händlern ihr die Limited Edition überhaupt erwerben könnt.

Drei weitere PS4-Spiele angekündigt

In den rund 10 Minuten der Präsentation wurden gleich drei weitere PS4-Games gezeigt. Darunter "Predator: Hunting Grounds". Ein Multiplayer-Spiel, in dem eine Gruppe von Soldaten gegen das bekannte Jäger-Alien antreten muss, das sich in den Filmen etwa schon mit Arnold Schwarzenegger angelegt hat. Offenbar treffen der Jäger und die Gejagten in einem dichten Dschungel aufeinander. Der Titel erscheint erst 2020, viele Informationen gibt es noch nicht.

Außerdem könnt ihr euch auf das Abenteuerspiel "Away: The Survival Series" freuen. Ihr übernehmt die Rolle einer Art Flughörnchen und müsst in der Natur überleben. Die Entwickler wollten eine Art spielbare Tierdoku erschaffen. Einen Release-Termin gibt es noch nicht.

Zuletzt hat Sony auf der "State of Play" noch "Riverbond" für die PlayStation 4 gezeigt. Es handelt sich um einen Dungeon-Crawler, in dem ihr eure Figur aus isometrischer Perspektive bewegt. Die Grafik erinnert dabei an den Klassiker "Minecraft. Auch einen Koop-Modus gibt es, im Sommer 2019 soll das Spiel erhältlich sein. Hier könnt ihr euch die Trailer der drei Titel ansehen:


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 5 vs. PS4 Pro: So viel schnel­ler lädt die Next-Gen-Konsole
Francis Lido
Die PlayStation 5 ist offenbar ähnlich flink wie Spider-Man
Wie schlägt sich die PlayStation 5 gegen die PS4 Pro? Was die Ladezeiten angeht, lässt sie das aktuelle Modell deutlich hinter sich.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.