Pokémon GO: Größerer Sichtradius und mehr Prestige beim Arena-Training

Supergeil !9
Die überarbeitet "In der Nähe"-Funktion zieht weitere Änderungen nach sich.
Die überarbeitet "In der Nähe"-Funktion zieht weitere Änderungen nach sich.(© 2016 CURVED)

Es gibt zwei kleinere Veränderungen bei Pokémon GO: Niantic hat den Sichtradius erhöht und den Prestigegewinn in Arenen angeglichen.

Aufgefallen sind die Veränderungen "The Silph Road", einem Reddit-Unterforum zu Pokémon GO, das inzwischen über eine eigene Webseite verfügt und dessen Mitglieder das Spiel intensiv begleitet.

Mehr Pokémon sehen

Die erste Änderung fiel am 2. Dezember auf. Niantic hat den Sichtradius wieder auf 200 Meter gesetzt. Zuletzt war der Bereich, in dem Euch Pokémon im "In der Nähe"-Bereich angezeigt werden, auf 50 Meter reduziert gewesen. Die Vergrößerung des Radius, in dem Ihr Pokémon erspähen könnt, steht sehr wahrscheinlich mit der überarbeiteten und endlich funktionierenden "In der Nähe"-Funktion zusammen, die tags zuvor nach Europa gekommen war.

Mehr Arena-Prestige durch Training

Einen Tag später, am 3. Dezember, hat sich Niantic die Arenen vorgenommen. Dort war es bisher so, dass Angreifer mehr Prestige abzogen, als man beim Training in einer befreundeten Arena für sie gewinnen konnte. Das ist nicht mehr so. Stattdessen erhöht Ihr durch Training in einer Arena Eurer Farbe deren Prestige im gleichen Maße wie ein Angreifer es senken würde. Damit wird es etwas leichter, weitere Pokémon in eine Arena zu stellen – und etwas schwieriger, sie einzunehmen.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Kids: Eltern erhal­ten mehr Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten
Michael Keller
YouTube Kids ist in Deutschland seit Herbst 2017 verfügbar
YouTube Kids erhält neue Features: 2018 sollen Eltern mehr Kontrolle über die von den Kindern abgerufenen Inhalte bekommen.
Apple-Spot nimmt den Google Play Store aufs Korn
Lars Wertgen2
youtube-apple app store play store
Sicherheit geht vor: Apple erlaubt sich in einem Clip eine Spitze gegen Google und den Play Store.
Snap­chats Snap­pa­bles machen eure Gesich­ter zu Haupt­fi­gu­ren in Mini-Spie­len
Guido Karsten
Snapchat führt die sogenannten Snappables ein
Snapchat führt mit Snappables Mini-Spiele ein, die sich auch per Gesichtsmimik steuern lassen. Augmented Reality soll außerdem noch wichtiger werden.