Pokémon GO: Verbesserte Nearby-Funktion erreicht Europa

Supergeil !11
Dank des "Nearby"-Features ist der Pokéstop mit dem gesuchten Pokémon farblich markiert
Dank des "Nearby"-Features ist der Pokéstop mit dem gesuchten Pokémon farblich markiert(© 2016 CURVED)

Pokémon GO-Spieler in Deutschland und weiteren Teilen Europas dürfen nun endlich auch auf das neue "In der Nähe"-Feature zugreifen und sich die Position von Pokémon genauer anzeigen lassen. Niantic hat den Test der Nearby-Funktion deutlich ausgeweitet.

Wer vom "In der Nähe" Feature noch nichts gehört hat, war in den vergangenen Monaten vermutlich nicht sehr aufmerksam, wenn es um Pokémon GO-News ging. Die Funktion wird in Teilen der USA bereits seit August 2016 getestet und soll das Fangen bestimmter Pokémon sehr viel einfacher gestalten.

Pokémon werden auf der Karte angezeigt

Bisher wurde Euch nämlich nur grob verraten, welche Pokémon sich wo in Eurer Umgebung befinden. Mit dem Nearby-Feature erhaltet Ihr nun deutlich wertvollere Informationen zu ihrer Position. In der Übersicht "In der Nähe" werden die Pokémon nun nämlich mit einem Bild des Pokéstops versehen, der ihnen am nächsten ist.

Tippt Ihr die Pokémon in der Übersicht dann auch noch an, zeigt Euch die Karte sogar, wo dieser Pokéstop liegt. Ihr könnt Euch also anschließend zielsicher in die Nähe des Taschenmonsters bewegen, das Ihr am liebsten fangen möchtet. Das Aufspüren seltener Pokémon sollte auf diese Weise deutlich komfortabler werden – und damit könnte das Feature gerade in Hinblick auf das vermutete Dezember-Update mit 100 neuen Pokémon eine wertvolle Hilfe darstellen. Ein Video des Adobe-Mitarbeiters Jackson Palmer zeigt die "In der Nähe"-Funktion von Pokémon GO in Aktion.


Weitere Artikel zum Thema
"Star Wars": Obi Wan Kenobi erhält eige­nen Film
Guido Karsten
Als Jedi-Meister und Ausbilder von Anakin Skywalker hat Obi Wan sich einen eigenen Film mehr als verdient
Die "Star Wars"-Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Die Besetzung steht noch nicht fest, aber der Obi Wan-Film soll kommen.
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen3
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.