Pokémon GO lässt euch künftig tauschen

Ein Freund von euch wünscht sich das Weihnachts-Pikachu? Ihr könnt es ihm nun schicken
Ein Freund von euch wünscht sich das Weihnachts-Pikachu? Ihr könnt es ihm nun schicken(© 2016 CURVED)

Pokémon GO wird noch mehr zu einer Gruppenaktivität: Die Entwickler rollen nun ein Update aus, das euch das Tauschen ermöglicht. Ihr habt sogar noch weitere Vorteile, wenn ihr euch mit euren Freunden in dem Mobile Game zusammentut. Ihr findet nun etwa Items, die ihr nicht selbst verwenden könnt – aber die für eure Freunde gedacht sind.

Innerhalb der nächsten Tage wird das große Update für Pokémon GO erscheinen. Danach könnt ihr Freunde über deren sogenannten Trainercode hinzufügen. Sobald eine Person eure Anfrage akzeptiert, wird diese schon in der Freundesliste aufgeführt. Dann ist es euch möglich, Pokémon untereinander zu tauschen, sofern euer Trainerlevel über 10 ist und ihr euch in der Nähe des jeweils anderen befindet. Ein Transfer kostet allerdings Sternenstaub. Offenbar erhaltet ihr aber bei einer Tauschaktion einen Bonbon für das jeweilige Taschenmonster mit dazu.

Nicht Freunde, sondern Superfreunde

Bei jedem Tausch wird euer sogenannter Freundschaftslevel erhöht. Jede Stufe reduziert dabei die Sternenstaub-Kosten für den Transfer. Euren Level steigert ihr auch dann, wenn ihr ein Geschenk an Freunde sendet. Diese erhaltet ihr, wenn ihr beispielsweise in einem Pokéstop die Fotoscheibe dreht. Selbst könnt ihr diese nicht öffnen, euch bleibt also nichts anderes übrig, als sie weiterzugeben. Sie können nützliche Items enthalten, unter Umständen ist sogar ein Pokémon-Ei mit dabei.

Ist ein Freundschaftslevel hoch genug, bekommt ihr Boni bei Arenen und Raid-Kämpfen. Zum Beispiel steigert sich der Angriff von eurem Taschenmonster. Ab einem bestimmten Level werdet ihr und eine andere Person sogar "Superfreunde". Mit diesem Status sinkt die benötigte Menge an Sternenstaub für den Tausch noch weiter. Einmal pro Tag können Superfreunde oder beste Freunde zudem einen Spezial-Tausch durchführen, der auch den Transfer von speziellen und legendären Kreaturen in Pokémon GO ermöglicht.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S10 Plus könnte das letzte große S-Modell werden
zGuido_Karsten1
Das Galaxy S9 Plus könnte das vorletzte Modell seiner Art sein.
Nach dem Galaxy S10 Plus wird es vielleicht nur noch ein Galaxy S-Modell im Jahr geben. Plus-Variante und Note-Phablet sollen angeblich verschmelzen.
“Life is Strange” gibt es jetzt auch für Android
zGuido_Karsten
"Life is Strange" könnt ihr nun auch auf Android-Geräten spielen
Endlich hat es der Klassiker “Life of Strange” auch auf Android-Smartphones geschafft: Die erste Episode könnt ihr jetzt kostenlos herunterladen.
Sonos Beam im Test: Die TV-Sound­bar, die keinen Fern­se­her braucht
Jan Johannsen
Die Sonos Beam ist in der weißen Variante sehr dezent – außer ihr habt einen schwarzen TV-Tisch.
Die Sonos Beam ist eine TV-Soundbar, die keinen Fernseher braucht. Musik von der Sonos-App und Amazons Alexa nimmt Sprachbefehle entgegen. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.