Pokémon GO: Niantic verspricht drei große Updates für 2017

Her damit !5
Pokémon GO hat Mitte Februar 2017 das letzte große Update erhalten
Pokémon GO hat Mitte Februar 2017 das letzte große Update erhalten(© 2017 CURVED)

2017 sollen noch mehr Neuerungen für Pokémon GO kommen: Spiele-Entwickler Niantic hat den Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona genutzt, um weitere "große Updates" für das populäre Augmented Reality-Spiel anzukündigen. Auch zu Ingress gibt es Neuigkeiten.

Auf einer Pressekonferenz im Rahmen des MWC versprach Niantic-CEO John Hanke, dass Spieler in diesem Jahr mit drei großen Updates für Pokémon GO rechnen können, wie Android Authority berichtet. Wann die Aktualisierungen erscheinen sollen und womit sie das Spiel bereichern, ließ Hanke offen. Da auch keine Fragen aus dem Publikum zugelassen waren, müssen wir uns wohl noch etwas gedulen, bis es zu diesen Punkten nähere Informationen gibt.

Neue Ingress-Version noch 2017

Gerüchten zufolge soll aber noch in diesem Jahr in Pokémon GO das Tauschen von Monstern zulassen. Außerdem stehe der von vielen Nutzern der App heiß ersehnte Battle-Modus auf dem Update-Plan, mit dem Spieler ihre Pokémon direkt gegeneinander antreten lassen können. Gut möglich also, dass zwei der großen Updates diese Neuerungen mitbringen. Erst vor knapp zwei Wochen ist eine größere Aktualisierung für das Spiel erschienen, das unter anderem 80 neue Pokémon beinhaltet.

Hanke nutzte die Pressekonferenz auf dem MWC, um auch Neuigkeiten für Ingress anzukündigen. Demnach soll das Spiel, das vor Pokémon GO erschienen ist und nach einem ähnlichen AR-Prinzip funktioniert, im Jahr 2017 in einer neuen Version erscheinen. Außerdem seien bei Niantic noch "andere Projekte" in Arbeit; worin diese bestehen, ließ der CEO ebenfalls offen.


Weitere Artikel zum Thema
Von 40 bis 4000 Euro: Die 10 besten Weih­nachts­ge­schenke für Gamer
Boris Connemann
Weihnachtszeit ist Spielezeit. Habt ihr schon passenden Geschenke?
Ihr sucht passende Weihnachtsgeschenke für Gamer? Wir haben euch 10 Ideen herausgesucht – vom großen bis zum kleinen Geldbeutel.
“Inside”: Düste­res PS4-Game kommt aufs iPhone
Francis Lido
Inside_iOS
"Inside" gibt's jetzt auch für iPhone, iPad und Apple TV. Der "Limbo"-Nachfolger steht ab sofort im App Store zum Download bereit.
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.