Pokémon Go: Nintendo verrät Release-Datum und Preis für Wearable

Her damit !1018
Das Wearable Pokémon Go Plus kostet zum Release knapp 35 Dollar
Das Wearable Pokémon Go Plus kostet zum Release knapp 35 Dollar(© 2016 Pokémon/Nintendo)

Nur noch wenige Wochen bis zum Release von Pokémon Go: Nintendo hat im Rahmen der "Electronic Entertainment Expo" (E3) wie erwartet bekannt gegeben, wann das lang erwartete Augmented Reality-Spiel erscheinen soll. Demnach ist es im kommenden Monat endlich so weit.

Ein genaues Datum für den Start von Pokémon Go haben Nintendo und die Entwickler von Niantic Labs allerdings nicht verraten, berichtet Polygon. Das AR-Game soll "irgendwann im Juli" erscheinen. Parallel verkündete das Unternehmen auch, zu welchem Preis das Wearable namens "Pokémon Go Plus" angeboten wird: 34,99 Dollar kostet es zum Release. Mit dem smarten Armband könnt Ihr das Spiel nutzen, ohne Euer Smartphone samt passender App aus der Tasche nehmen zu müssen.

Kein Handel zum Release

Auf die Frage, ob Ihr mit den Pokémon innerhalb des Spiels auch handeln und tauschen könnt, antwortete Nintendo, dass das Feature zwar geplant sei, zum Release im Juli 2016 aber noch nicht bereit sei. Bei der Entwicklung habe sich das Unternehmen zunächst darauf konzentriert, ein "fantastisches Kernerlebnis" sicherzustellen. Damit meine Nintendo das Einfangen von Pokémon und das einfache Erlernen des Spielprinzips.

Das Wearable Pokémon Go Plus soll gegen Ende des kommenden Monats erscheinen. Mit dem Armband könnt Ihr Pokémon einfangen, ohne dazu Euer Smartphone benutzen zu müssen; über den Knopf könnt Ihr zudem einfache Aktionen ausführen. Das Augmented Reality-Spiel weist eine Reihe an Parallelen zu Niantics "Ingress" auf – auch hier müsst Ihr in der realen Welt bestimmte Orte aufsuchen, um Aktionen durchzuführen oder für das Spiel wichtige Gegenstände zu sammeln. In Pokémon Go sucht Ihr mit Euren gesammelten Pokémon dann Arenen auf, in denen Ihr im Team gegen andere Spieler antretet.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
"Call of Duty: WWII" hat einen Trai­ler und einen Termin
Call of Duty WWII
Activision hat das nächste "Call of Duty" mit einem Trailer angekündigt. Das Spiel soll ein "ehrliches Portrait des Zweiten Weltkriegs" werden.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.