Pokémon GOs wichtigstes Feature ist komplett kaputt

Unfassbar !10
So ist das "In der Nähe"-Feature nutzlos
So ist das "In der Nähe"-Feature nutzlos(© 2016 CURVED)

Und kaum jemand bekommt es mit - außer man schaut ganz genau hin. Die Folge: Pokémon nur halbwegs gezielt zu fangen, wird so unmöglich.

Wenn Ihr Euch durch die Gegend bewegt und in Pokémon GO auf die virtuelle Karte blickt, findet Ihr rechts unten im Bildschirm den "In der Nähe"-Bereich. Er soll Euch eigentlich anzeigen, wie nah Ihr einem bestimmten Pokémon seid. Drei Fußstapfen? Sind rund 200 Meter im Umkreis. Zwei Fußstapfen: alles in Sichtweite. Und nur einer? Dann befindet es sich direkt vor Euch bzw. innerhalb des Kreises, der Euren Avatar umgibt.

Der Haken: Seit einigen Tagen sind alle Pokémon gleich weit entfernt. Die Folge: Nutzer laufen wie wild durch die Gegend auf der Suche nach seltenen Pokémon. So wie ich am Dienstagabend. Allerdings ohne Erfolg. So wird das natürlich nichts mit dem Level-up. Und statt Gaminglust wächst der Spielfrust.

Serverprobleme dauern an

Das Problem besteht offenbar schon seit mehreren Tagen. In den Social Networks versuchen Nutzer andere zu mobilisieren, den Bug möglichst häufig zu reporten, damit sich Betreiber Niantic dem Fixing schnellstmöglich widmet. Bislang hat sich das Unternehmen nicht dazu geäußert.

Kein Wunder: Die Company dürfte wohl weltweiten Hype komplett überrollt worden sein und hat derzeit massiv mit Serverproblemen zu kämpfen. Gerade in den Stoßzeiten, also in den Mittagspausen und zum Feierabend hin, geht in Ballungsräumen wie Hamburg-Ottensen nichts mehr. Nicht zuletzt am vergangenen Wochenende waren die Server stundenlang nicht erreichbar. Und das ist auch der Grund, warum das Spiel noch nicht im Nintendo-Mutterland Japan verfügbar ist: Man hat Angst, dass sie Server dann vollends in die Knie gehen.

So könnt Ihr den Bug reporten

Wir können Euch nur raten, den Bug ebenfalls zu reporten. Das funktioniert folgendermaßen: Klickt in der App auf den Pokéball, dann rechts oben auf die Einstellungen und dort dann auf den Punkt "Vordringliche Fehler melden".


Weitere Artikel zum Thema
Ab sofort könnt Ihr bei Tinder Euer Geschlecht frei wählen
4
Bei Tinder können Transgender ihr Geschlecht frei auswählen
Mehr als Männlein und Weiblein: In der weltweit gefragtesten Dating-App Tinder stehen neue Geschlechtsidentitäten zur Auswahl.
Trotz großem Update: Poké­mon GOs verpasste Chance
Jan Johannsen6
Peinlich !17Pokémon GO: Die Arenen haben sich auch optisch verändert.
Viele Veränderungen, doch kaum Anreize für ehemalige Spieler: Niantic hat bei seinem Update für Pokémon GO nur an die Hardcore-Gamer gedacht.
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.