Preise für Pixel und Pixel XL: Das kosten die neuen Google-Smartphones

UPDATEPeinlich !180
Google Pixel und Google Pixel Plus
Google Pixel und Google Pixel Plus(© 2016 Google)

Die Zeiten günstiger Google-Smartphones sind vorbei: Der Konzern hat am Dienstag seine neuen Flaggschiffe Pixel und Pixel XL vorgestellt. Für die Top-Technik ruft Google auch Top-Preise auf.

So kostet das Pixel mit fünf Zoll in der Ausführung mit 32 GB internem Speicher 759 Euro auf. Eine Version mit 64 GB gibt es nicht, dafür mit 128 GB. Hier werden 869 Euro fällig. Das 5,5 Zoll große Pixel XL kostet mit 32 GB internem Speicher bereits 899 Euro. Für 128 GB zahlt Ihr bereits 1009 Euro. Die Smartphones sind jeweils in den Farben Silber und Anthrazit erhältlich. Die blaue Ausführung kommt nicht nach Deutschland.

Die bislang teuersten Google-Smartphones

Zum Vergleich: 350 Euro kostete das Nexus 5 damals zur Vorstellung im Jahr 2013. Ein Ausreißer war das Nexus 6 mit einem Preisstempel von 650 Euro. Beim Nexus 5X schien sich Google seiner Wurzeln zu besinnen und bepreiste es in den USA mit 379 Dollar. Hierzulande rief man aber zunächst 479 Euro auf. 699 Euro waren zunächst die UVP beim Nexus 6P. Mit den neuen Preisen ist aber schon das kleine, neue Google-Smartphone teurer als das Flaggschiff vom Vorjahr.

Für Deutschland startet die Vorbestellung ab sofort. Die Auslieferung soll in den nächsten drei Wochen erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9: Flagg­schiff-Modell könnte Carl Zeiss-Dual-Kamera erhal­ten
Auf dieser Skizze soll das Nokia 9 zu sehen sein
Das Nokia 9 könnte eine Dual-Kamera mit Objektiven des Premium-Herstellers Carl Zeiss erhalten. Einen Hinweis darauf liefert eine geleakte Skizze.
Surface Phone könnte wie Samsungs Galaxy X ein Falt-Smart­phone werden
Her damit !5Könnte das Surface Phone ein faltbares Smartphone werden?
Ein faltbares Surface-Phone? Ein Patent von Microsoft, das eine derartige Technologie beschreibt, ist nun ins Netz gelangt.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.