Presse-Event geplant: Versucht Xiaomi sich in den USA?

Erst Mitte Januar stellte Xiaomi bei einem Event sein neues Mi Note vor
Erst Mitte Januar stellte Xiaomi bei einem Event sein neues Mi Note vor(© 2015 Xiaomi)

Am 12. Februar will das chinesische Wachstumswunder Xiaomi ein Presse-Event abhalten – und zwar überraschenderweise in den USA. Plant der Smartphone-Hersteller etwa doch schon, sich auf dem US-Markt zu versuchen? Oder könnte am Ende doch alles ganz anders kommen?

Wenn ein Smartphone-Hersteller wie Xiaomi eine Presse-Veranstaltung gibt, dann kann dies verschiedene Gründe haben: Entweder er will eine technische Neuerung wie ein Smartphone, eine Software oder ein Display vorstellen, oder es gibt eher Neuigkeiten aus dem wirtschaftlich-strategischen Bereich wie zum Beispiel eine frisch beschlossene Zusammenarbeit mit einem Chip-Hersteller.

Die Pressekonferenz von Xiaomi sorgt für Rätselraten, weil sie im amerikanischen San Francisco stattfinden wird. Dies lässt nämlich gleich mehrere Gründe unwahrscheinlich klingen. Xiaomi verkauft bisher nicht auf dem US-Markt und gab selbst bekannt, dass die Ausweitung auf Märkte wie Europa noch Jahre dauern werde. Demzufolge ergibt eine Ankündigung neuer Smartphones an diesem Ort nur wenig Sinn. Die Verkündung einer Partnerschaft mit einem US-Unternehmen klingt hingegen noch am wahrscheinlichsten. Auch die Eröffnung einer Zweigstelle für Forschung und Entwicklung wäre ein möglicher Anlass, an den auch AndroidHeadlines glaubt.

Xiaomis Wachstum lässt nach

Xiaomi verdreifachte im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr 2013 die Anzahl verkaufter Smartphones und war zwischenzeitlich sogar auf dem dritten Platz der weltweit größten Smartphone-Hersteller. Mit satten 61 Millionen Geräten legte das Unternehmen ein richtig gutes Ergebnis hin, auch wenn die Zahlen bei genauerem Hinsehen die Freude der Chinesen etwas dämpfen dürften.

Im vierten Quartal 2014 ließ das starke Wachstum der Absatzzahlen nämlich spürbar nach, weshalb die 61 Millionen verkauften Geräte in 2014 womöglich den einen oder anderen eher enttäuscht haben. Dies hatte auch einen negativen Effekt auf das Ranking der weltweit größten Hersteller, denn hier wurde Xiaomi vom dritten Platz verdrängt. Huawei zog vorbei und wurde selbst noch einmal knapp von Lenovo überholt. Damit liegt Xiaomi nun bloß noch auf dem fünften Platz, doch wer weiß? Vielleicht haben der Xiaomi CEO Lei Jun und seine Mitarbeiter ja ein Ass im Ärmel, das dem Wachstum des Unternehmens wieder einen neuen Schub verleiht. Am 12. Februar werden wir es erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.