"Pro Evolution Soccer 2019" legt vor: Erste Demo soll in Kürze erscheinen

Anstoß im diesjährigen Duell der Fußball-Games: Konami veröffentlicht bereits in wenigen Tagen die erste Demo für "Pro Evolution Soccer 2019" ("PES 2019"). Mehrere Modi werden kostenlos anspielbar sein.

"PES 2019" wird zwar erst am 30. August 2018 auf den Markt kommen. Doch bereits am 8. August könnt ihr auf PlayStation 4, Xbox One und PC die neueste Auflage der Fußball-Simulation ausprobieren. In der Demo zu "PES 2019"könnt ihr die Modi "Freundschaftsspiel", "Offline-Koop" und auch ein "Schnelles Spiel" online gegen Freunde zocken. Konami hat einen Trailer zur Demo veröffentlicht, den wir über diesem Artikel für euch eingebunden haben.

Neue Schussmechanik, sichtbar schlappe Spieler

Wie es aussieht, dürft ihr in der Demo vermutlich aus zwölf Teams auswählen. Darunter befinden sich prominente Clubs wie Schalke 04, der FC Barcelona oder der FC Liverpool. Virtuelle Austragungsorte für die Demo-Matches sind unter anderen das Camp Nou in Barcelona und die Veltins-Arena, in der die Mannschaft des FC Schalke 04 zuhause ist.

Konami hat der neuen Ausgabe von "Pro Evolution Soccer" einige neue Features spendiert. Unter anderem warten eine neue Schussmechanik und eine verbesserte Ballphysik auf euch. Darüber hinaus soll der Erschöpfungszustand der Spieler besser erkennbar sein. Geschraubt hat Konami auch an der Auflösung: "PES 2019" sollt ihr auf allen Plattformen in 4K HDR spielen können.

Größtes Manko der "PES"-Reihe sind seit jeher fehlende Originalnamen vieler Clubs, Spieler und Wettbewerbe. In "Pro Evolution Soccer 2019" sollen immerhin "mehr lizenzierte Clubs und Ligen als je zuvor” enthalten sein. Allerdings hat Konami dieses Jahr seine bisherigen Exklusivrechte an der Champions League und der Europa League verloren.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.