PS4-Verkäufe: Sony will mit "Spider-Man" die 100-Millionen-Marke knacken

2018 kommt "Spider-Man" exklusiv auf die Playstation 4. Sony möchte damit Massen neuer Spieler auf die Konsole locken.

Bisher hat sich die Playstation 4 etwa 60 Millionen Mal verkauft. Doch das nächste Ziel steht für die Entwickler schon fest: 100 Millionen Konsolen sollen weltweit in den Wohnzimmern stehen. Dafür soll nun im nächsten Jahr das Action-Spiel "Spider-Man" sorgen.

Sony-Präsident und CEO Shawn Layden sagte im Gespräch mit "The Telegraph", dass die ersten 60 Millionen die einfachen 60 Millionen seien. Die Nächsten würden schwieriger. Hier sei die Frage, wie man nicht nur ein Stück vom Kuchen der Gaming-Branche abbekommt, sondern den Kuchen vergrößert. Das nächste, große Ziel: 100 Millionen Konsolen zu verkaufen.

“Well, like I tell my sales guys, the first 60 million is the easy 60 million”

In Europa soll der Markt vor allem durch soziale Spiele erweitert werden. Die Studios arbeiten hierzulande vermehrt an Games, die man zusammen auf dem Sofa spielen kann, indem man sein eigenes Smartphone mit der Playstation verbindet. Zur E3 wurden dafür Spiele für "Playlink" vorgestellt. Das sind entweder spannende, storybasierte Games, bei denen die Spieler Entscheidungen treffen und statt eines Kinoabends einen interaktiven Film steuern oder Partygames, die vor allem für Spaß sorgen sollen.

"Für uns in den USA besteht aber mit einem Spiel wie 'Spider-Man' die größte Chance, den Kuchen zu vergrößern", erklärt Layden. "Spider-Man" sei wahrscheinlich der bekannteste Comicbuch-Charakter der Welt – und Sony könne ihn für ein Spiel verwenden. Laut den Entwicklern würde sich Spider-Man nun auch endlich so spielen, wie man es sich vorstellen würde. Das erste Gameplay-Video sieht vielversprechend aus: Der Comicheld schwingt sich mit seinen seidenen Spinnenfäden zwischen Häusern entlang und kämpft wie in den Kinofilmen gegen seine Kontrahenten. "Ich denke, dass wir Leute durch die Kraft dieses Charakters zum Spielen bringen können, die vorher vielleicht noch keine Gamer waren", beschreibt Layden seinen Plan.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch vs. PlaySta­tion 4: Welche Konsole lohnt sich für euch?
Christoph Lübben
Naja !6Auf der Nintendo Switch erwarten euch spannende Spiele wie "Zelda: Breath of the Wild"
Die Nintendo Switch oder die PlayStation 4? Wenn ihr euch zwischen den Konsolen entscheiden wollt, helfen wir euch in diesem Artikel weiter.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.